SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Magdalena Müllerperth50 Jahre Klosterkonzerte Maulbronn Magdalena Müllerperth (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate Nr. 10 C-Dur KV 330 Paul Hindemith: Suite "1922" für Klavier op. 26 Claude Debussy: L"isle joyeuse für Klavier L 106 Felix Mendelssohn Bartholdy: Variations sérieuses für Klavier op. 54 Igor Strawinsky: Trois mouvements de Pétrouchka für Klavier (Konzert vom 1. Juni im Laienrefektorium) Eine Musikerin, die beim 50-jährigen Jubiläum nicht fehlen darf, ist die Pianistin Magdalena Müllerperth. Aus Maulbronn stammend ist sie seit 2007 Jugendmusikbotschafterin ihrer Heimatstadt und gab 2009 ihr Solo-Debüt bei den Klosterkonzerten. Sie beeindruckte bereits in jungen Jahren ihre Zuhörer, sowohl in Deutschland als auch in ganz Europa und den USA. Ihr vielseitiges Repertoire erstreckt sich von der barocken bis zur zeitgenössischen Musik, wobei sie oft unbekannte und selten gespielte Werke in ihre Programme einbezieht. Magdalena Müllerperth ist Preisträgerin von mehr als 30 nationalen und internationalen Wettbewerben.
Donnerstag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Panorama

Mieczyslaw HorszowskiPolnisches Radio-Sinfonieorchester Leitung: Marek Pijarowski Solist: Jakub Jakowicz, Violine Ludomir Rózycki: "Stanczyk", op. 1; Henryk Wieniawski: Violinkonzert Nr. 1 fis-Moll; César Franck: Symphonie d-Moll Aufnahme vom 22. Mai 2016 im Polnischen Rundfunk, Warschau Anschließend ab ca. 15.25 Uhr: Ludwig van Beethoven: Klaviertrio D-Dur, op. 70, Nr. 1 - "Geister-Trio" (Mieczyslaw Horszowski, Klavier; Szymon Goldberg, Violine; Pablo Casals, Violoncello)
Donnerstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Mozartfest Würzburg

bamberger symphonikerBamberger Symphoniker Schumann Quartett Leitung: John Storgårds Wolfgang Amadeus Mozart: "La clemenza di Tito", Ouvertüre; Arvo Pärt: "Fratres"; Ludwig van Beethoven: Große Fuge für Streichquartett B-Dur, op. 133; Symphonie Nr. 5 c-Moll Aufnahme vom 6. Juni 2018 anschließend: Der Anti-Stardirigent Joseph Keilberth Ein Porträt zum 50. Todestag des Dirigenten Von Robert Jungwirth Vielleicht ist es in seiner bizarren, herb abweisenden, ungeschminkten Schönheit das verrückteste, absonderlichste, am meisten avantgardistische Werk von Beethoven überhaupt: die Große Fuge op. 133 aus dem phänomenalen Zyklus der späten Streichquartette des Wiener Klassikers. Unzählig sind die Aufnahmen des Stücks - mit Streichquartett, aber auch mit vollem Streichorchester inklusive der Kontrabässe. Bei ihrem Gastspiel im Rahmen des Würzburger Mozartfestes 2018 trafen die Bamberger Symphoniker mit dem Schumann Quartett - dem "Artiste étoile" des diesjährigen Festivals - zu einer ganz neuen Klangrealisation von Beethovens exzeptionellen Spätwerk zusammen: Die Große Fuge in einer Fassung für Streichquartett und Streichorchester im Wechsel. Flankierend dazu: die Streichquartett-Fassung des besetzungsvariablen Meditationsstücks "Fratres" des estnischen Avantgarde-Hit-Komponisten Arvo Pärt, die festlich-repräsentative Ouvertüre zu Mozarts letzter Oper "La clemenza di Tito" und Beethovens "Fünfte", die zum Vorbild für alle späteren "Durch-Nacht-zum-Licht"-Symphonien wurde. Am Pult der Bamberger Symphoniker: der finnische Dirigent und Geiger John Storg?rds, Ex-Chef der Philharmonischen Orchester von Helsinki und Tampere und seit Jahren auch eng mit den Bamberger Symphonikern verbunden. Apropos: Der Todestag von deren erstem Chefdirigenten Joseph Keilberth, der - während er "Tristan" dirigierte - 1968 völlig unerwartet starb, jährt sich am 20. Juli zum 50. Mal. BR-Klassik feiert den Großmeister, der sich auch bei den Bayreuther Festspielen und als GMD der Bayerischen Staatsoper in München profilierte mit einem Radio-Feature von Robert Jungwirth.
Donnerstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2018 Konzert

brahmsBrahms-Phantasie, Live mit dem SWR Vokalensemble Das Konzert beginnt nach den Nachrichten um 20:04 Uhr. RheinVokal bringt jeden Sommer das mittlere Rheintal zum Klingen. Oder besser: zum Singen, denn dieses Festival gehört ganz der Vokalmusik. Ein idealer Raum dafür ist die romanische Basilika St. Kastor in Koblenz; gelegen am Deutschen Eck, wo Rhein und Mosel zusammenfließen. Frauenchor, zwei Hörner und Harfe - eine ungewöhnliche Besetzung, die Brahms für seine Gesänge op. 17 wählte. Das SWR Vokalensemble kombiniert diese schwelgerisch-romantischen Stücke mit geistlicher Musik von Brahms und mit Vokalwerken des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa. Er verbindet darin Texte aus dem westeuropäischen Kulturkreis mit einem Gesang, der von ostasiatischen Gebetsritualen inspiriert ist. Johannes Brahms: Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner und Harfe op. 17 Toshio Hosokawa: Die Lotusblume Johannes Brahms: Fest- und Gedenksprüche für achtstimmigen Chor op. 109 Toshio Hosokawa: Ave Maria Johannes Brahms: Drei Motetten op. 11 SWR Vokalensemble Marcus Creed, Leitung Live-Übertragung aus der Basilika St. Kastor, Koblenz Mit Live-Videostream: www.swr-classic.de Bodenseefestival 2018 Anschließend ein Klavierabend vom Bodensee Festival, dieses Jahr unter dem Motto "Russland - vorwärts zu neuen Ufern". Artist in Residence ist der junge russische Pianist Dmitry Masleev, der sich beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 die Goldmedaille und große Begeisterungsstürme erspielte. Domenico Scarlatti: Sonate f-Moll K466 Sonate d-Moll K1 Sonate d-Moll K141 Sonate d-Moll K32 Sergej Prokofjew: Klaviersonate Nr. 2 in d-Moll op. 14 Franz Schubert: Vier Impromptus op. 90 D 899 Dmitry Masleev, Klavier Aufzeichnung vom 6. Mai 2018 aus dem Rittersaal von Schloss Tettnang 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2018 Konzert
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

ARD Radiofestival 2018. Konzert

RheinVokal 2018 Live aus der Basilika St. Kastor, Koblenz Brahms-Phantasie Johannes Brahms Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner und Harfe op. 17 Toshio Hosokawa Die Lotusblume Johannes Brahms Fest- und Gedenksprüche für achtstimmigen Chor op. 109 Toshio Hosokawa Ave Maria Johannes Brahms Drei Motetten op. 11 Magdalena Ernst, Yu-Hui Chuang, Horn Mariam Fathy, Harfe Franz Bach, Schlagzeug SWR Vokalensemble Leitung: Marcus Creed Bodenseefestival 2018 Sergej Prokofjew Klaviersonate Nr. 2 in d-Moll op. 14 Franz Schubert Vier Impromptus op. 90 D 899 Dmitry Masleev, Klavier Aufnahme vom 06.05.2018 aus dem Rittersaal, Schloss, Tettnang
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Mallorca Inselradio

Leidenschaft Klassik

Donnerstag ab 20 Uhr wird das Inselradio zum Konzertsaal: "Leidenschaft Klassik" mit Folker Flasse
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

camerata zürichDie Camerata Zürich auf den Spuren von Schönheit und Wahn Die Saison zu ihrem 60jährigen Bestehen schliesst die Camerata Zürich im Rahmen der Zürcher Festspiele ab. Die nochmalige Aufführung aller Kompositionsaufträge zum Jubiläum wird verbunden durch Intermezzi des Elektronik-Klangkünstlers Cyril Lim. Dadurch entsteht in der zweiten Konzerthälfte eine abwechslungsreiche und vielfarbige Klanglandschaft. Das Streichorchester kann in den neuen Kompositionen all seine Facetten spielen lassen. Der erste Teil des Abends bringt den fulminanten Auftritt des Solisten Ilya Gringolts, der stilgerecht und lebendig mit der Musikvon Johann Sebastian Bach umzugehen weiss und gleich darauf mit grosser Intensität und klanglicher Raffinesse das selten gehörte Meisterwerk von Frank Martin gestaltet. Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-moll BWV 1041 Frank Martin: Polyptique für Violine und zwei Streichorchester Neue Werke von Thomas Demenga, Stephanie Haensler, Jürg Wyttenbach, Alfred Zimmerlin sowie Intermezzi von Cyrill Lim Camerata Zürich Igor Karsko, Violine und Leitung Ilya Gringolts, Violine Cyrill Lim, Klangkunst Konzert vom 23. Juni 2018, Aula der Universität Zürich (Zürcher Festspiele)
Donnerstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

julia fischerKonzertkirche Neubrandenburg Aufzeichnung vom 18.07.2018 Max Bruch Serenade nach schwedischen Volksmelodien für Streichorchester c-Moll Andrey Rubtsov Konzert für Violine und Orchester Franz Schubert Rondo A-Dur für Violine und Streichorchester D 438 Dmitrij Schostakowitsch Kammersinfonie c-Moll op. 110a nach dem Streichquartett Nr. 8 c-Moll, arrangiert von Rudolf Barschai Julia Fischer, Violine Deutsche Streicherphilharmonie Leitung: Michael Sanderling Der stetig wachsende Klangkörper
Donnerstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Konzert

dmitry masleevRheinVokal 2018 live - Brahms-Phantasie Johannes Brahms: Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner und Harfe op. 17 Toshio Hosokawa: Die Lotusblume Johannes Brahms: Fest- und Gedenksprüche für achtstimmigen Chor op. 109 Toshio Hosokawa: Ave Maria Johannes Brahms: Drei Motetten op. 11 Magdalena Ernst, Yu-Hui Chuang, Horn Mariam Fathy, Harfe Franz Bach, Schlagzeug SWR Vokalensemble Marcus Creed, Leitung Basilika St. Kastor, Koblenz Anschließend: Bodenseefestival 2018 Sergej Prokofjew: Klaviersonate Nr. 2 in d-Moll op. 14 Franz Schubert: Vier Impromptus op. 90 D 899 Dmitry Masleev, Klavier Aufzeichnung vom 06.05.2018 Rittersaal, Schloss, Tettnang
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

LIVE - Das SWR-Vokalensemble bei RheinVokal

toshio hosokawaKonzert | ARD Radiofestival 2018 Brahms und Toshio Hosokawa - eine ungewöhnliche Kombination; sie verbindet deutsche Chorromantik mit der aparten Zerbrechlichkeit zeitgenössischer japanischer Vokalmusik. Danach: Pianist Dmitry Masleev, Goldmedaillengewinner beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb. Livesendung
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2018. Das Konzert

marcus creedRheinVokal 2018 und Bodenseefestival 2018 Magdalena Ernst, Yu-Hui Chuang, Horn Mariam Fathy, Harfe Franz Bach, Schlagzeug SWR Vokalensemble Marcus Creed, Leitung Brahms-Phantasie Johannes Brahms Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner und Harfe op. 17 Toshio Hosokawa Die Lotusblume Johannes Brahms Fest- und Gedenksprüche für achtstimmigen Chor op. 109 Toshio Hosokawa Ave Maria Johannes Brahms Drei Motetten op. 11 Live aus der Basilika St. Kastor, Koblenz Bodenseefestival 2018 Dmitry Masleev, Klavier Sergej Prokofjew 2. Klaviersonate in d-Moll op. 14 Franz Schubert Vier Impromptus op. 90 D 899 Aufnahme vom 06.05.2018 aus dem Rittersaal, Schloss in Tettnang
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

( ARD RADIOFESTIVAL 2018 | KONZERT

toshio hosokawaRheinVokal Brahms-Phantasie Johannes Brahms: Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner und Harfe op. 17 Toshio Hosokawa: Die Lotusblume Johannes Brahms: Fest- und Gedenksprüche für 8-stimmigen Chor op. 109 Toshio Hosokawa: Ave Maria Johannes Brahms: Drei Motetten op. 11 Magdalena Ernst, Yu-Hui Chuang, Horn Mariam Fathy, Harfe Franz Bach, Schlagzeug SWR Vokalensemble Leitung: Marcus Creed L i v e aus der Basilika St. Kastor, Koblenz anschließend: Bodenseefestival Sergej Prokofjew: Klaviersonate Nr. 2 d-Moll, op. 14 Franz Schubert: Vier Impromptus op. 90 D 899 Dmitry Masleev, Klavier Aufnahme vom 6. Mai 2018 aus dem Rittersaal, Schloss, Tettnang
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

dmitry masleevRheinVokal 2018 - LIVE Brahms-Fantasie SWR Vokalensemble Magdalena Ernst, Yu-Hui Chuang (Horn) Mariam Fathy (Harfe) Franz Bach (Schlagzeug) Leitung: Marcus Creed Johannes Brahms: Gesänge für Frauenchor, 2 Hörner und Harfe op. 17 Toshio Hosokawa: "Die Lotusblume" Johannes Brahms: 3 Motetten op. 110 Toshio Hosokawa: Ave Maria Johannes Brahms: Fest- und Gedenksprüche für 8-stimmigen Chor op. 109 (Liveübertragung aus der Basilika St. Kastor, Koblenz) Das Konzert ist auch als Live-Videostream auf SWRclassic.de zu erleben. anschließend: Bodenseefestival Dmitry Masleev (Klavier) Sergej Prokofjew: Klaviersonate Nr. 2 d-Moll op. 14 Franz Schubert: 4 Impromptus op. 90 D 899 (Konzert vom 6. Mai im Rittersaal, Schloss Tettnang) RheinVokal bringt jeden Sommer das mittlere Rheintal zum Klingen - oder besser: zum Singen, denn dieses Festival gehört ganz der Vokalmusik. Ein idealer Raum dafür ist die romanische Basilika St. Kastor in Koblenz; gelegen am Deutschen Eck, wo Rhein und Mosel zusammenfließen. Frauenchor, zwei Hörner und Harfe - eine ungewöhnliche Besetzung, die Brahms für seine Gesänge op. 17 wählte. Das SWR Vokalensemble kombiniert diese schwelgerisch-romantischen Stücke mit geistlicher Musik von Brahms und mit Vokalwerken des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa. Er verbindet darin Texte aus dem westeuropäischen Kulturkreis mit einem Gesang, der von ostasiatischen Gebetsritualen inspiriert ist. Anschließend ein Klavierabend vom Bodenseefestival, dieses Jahr unter dem Motto "Russland - vorwärts zu neuen Ufern". Artist in Residence ist der junge russische Pianist Dmitry Masleev, der sich beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 die Goldmedaille und große Begeisterungsstürme erspielte.
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

RheinVokal Magdalena Ernst und Yu-Hui Chuang, Horn; Mariam Fathy, Harfe; Franz Bach, Schlagzeug; SWR Vokalensemble, Leitung: Marcus Creed Brahms-Fantasie Johannes Brahms Gesänge, op. 17 für Frauenchor, 2 Hörner und Harfe Toshio Hosokawa Die Lotusblume Johannes Brahms Fest - und Gedenksprüche, op. 109 für achtstimmigen Chor Toshio Hosokawa Ave Maria Johannes Brahms Drei Motetten, op. 11 Übertragung aus der Basilika St. Kastor, Koblenz Anschließend: Bodenseefestival Dmitry Masleev, Klavier Sergej Prokofjew Klaviersonate Nr. 2 d-moll, op. 14 Franz Schubert Vier Impromptus, op. 90, D 899 Aufnahme vom 6. Mai aus dem Rittersaal, Schloss Tettnang
Donnerstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

BBC Proms

sakari oramoBBC Symphony Chorus & Orchestra BBC Proms Youth Ensemble National Youth Choir of Great Britain Leitung: Sakari Oramo Vaughan Williams: "Toward the Unknown Region"; Gustav Holst: "Die Planeten", op. 32; Anna Meredith: "59 Productions" (Uraufführung) Aufnahme vom 13. Juli 2018
Donnerstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren