Ö1

styriarte 2017

Elizabeth Joy Roe(I) Anderson Roe Piano Duo: Greg Anderson und Elizabeth Joy Roe, Klavier. Daft Punk: Lose Yourself to Dance * I. Strawinsky: Le Sacre du Printemps (1.Teil) * C. W. Gluck: Reigen seliger Geister * Michael Jackson: Billie Jean * C. Saint-Saëns: Danse Macabre * A. Piazzolla: Primavera Porteña; Oblivion; Libertango * M. Ravel: La Valse. (Arrangements: Anderson Roe) * (II) Old School Basterds (Stanley, Johnny, Jerry Lee, Vincenzo Charlie Basterd). Ein Rock?n?Roll-Programm mit Songs von Fats Domino (Whole Lotta Lovin), Jerry Lee Lewis (Great Balls of Fire), Elvis Presley (All Shook Up) u.a. (aufgenommen am 4. bzw. 14. Juli in der Helmut-List-Halle, Graz in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Gerhard Hafner (I) Als Michael Jackson 1983 seinen Song ?Billie Jean? aufführte, tanzte er nach vorne, während er gleichzeitig rückwärts lief: die Geburtsstunde des ?Moonwalk?. Greg Anderson war damals erst zwei Jahre alt, doch die Schritte des ?King of Pop? gingen ihm nicht mehr aus dem Kopf, bis er an der Juilliard School in New York mit Elizabeth Joy Roe ein Klavierduo gründete. Die beiden wollten partout nicht nur Ravel und Strawinski spielen, sondern auch Michael Jackson, Piazzolla und aktuelle Songs, etwa vom französischen Punkerduo Daft Punk. So kam ihr phänomenales Tanzprogramm für zwei Klaviere zustande, das sie selbst moderieren. (II) Was die Sarabande in der Renaissance, der Walzer im Biedermeier und der Tango um 1900 war, das ist der Rock?n?Roll nach dem Zweiten Weltkrieg: ein lasziver, frecher, die gesellschaftliche Ordnung sprengender Tanz. Rock?n?Roll wirbelte die Menschen und die Sitten durcheinander, verband afroamerikanische Subkultur mit weißem Mainstream und predigte freie Liebe und das Recht auf Rausch. Die Old School Basterds lassen die Hüften kreisen und die Lenden vibrieren wie in den Fifties ... (Text: styriarte)
Freitag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2017

Rheingau Musik Festival 2017 Eröffnungskonzert hr-Sinfonieorchester / Ltg.: Andrés Orozco-Estrada Richard Wagner: Vorspiel zu "Lohengrin", 1. Akt Ouvertüre zu "Rienzi" / Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" Hector Berlioz: "Symphonie fantastique" op. 14 Aufzeichnung des HR vom 24. Juni in der Basilika des Klosters Eberbach in Eltville anschließend: Weilburger Schlosskonzerte 2017 King"s Singers Sing joyfully - von William Byrd bis zu den Beatles Aufzeichnung des HR vom 1. Juli in der Schlosskirche 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter
Freitag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

karel mark chichonKonzerthaus Berlin Aufzeichnung vom 18.05.2017 Georges Bizet Sinfonie Nr. 1 C-Dur "L"Arlésienne"-Suite für Orchester Nr. 2 Francesco Cilea "Io son l"umile ancella", Arie der Adriana aus "Adriana Lecouvreur" Pietro Mascagni "Voi lo sapete", Arie der Santuzza aus "Cavalleria rusticana" Jules Massenet "Meditation" für Orchester aus "Thais" Arrigo Boito "L"altra notte in fondo al mare", Arie der Margherita aus "Mefistofele" Amilcare Ponchielli "Suicidio", Arie der Gioconda aus "La Gioconda" Camille Saint-Saens "Bacchanale" für Orchester aus "Samson et Dalila" Anja Kampe, Sopran Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Karel Mark Chichon Mediterranes Feuerwerk
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2017. Konzert

Rheingau Musik Festival und Weilburger Schlosskonzerte Kontraste Aufregende Klangwelten verspricht der heutige Abend mit dem hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada und Wagners "Ouvertüren", sowie Berlioz" "Symphonie fantastique". Dazu das berühmteste Gesangsensemble der Welt: die King"s Singers. Rheingau Musik Festival - Eröffnungskonzert Zum 30. Mal bietet das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr einen Sommer voller Musik in der malerischen Landschaft des Rheingaus. Traditionell findet das Eröffnungskonzert in der Basilika von Kloster Eberbach statt. Dort setzen das hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada ihre Wagner-Vorspiel-Reihe mit drei weiteren Ouvertüren des großen deutschen Musikdramatikers fort. Richard Wagner Vorspiel zu "Lohengrin" 1. Akt WWV 75 Ouvertüre zu "Rienzi" WWV 49 Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" WWV 63 Hector Berlioz Symphonie fantastique op. 14 hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Aufnahme vom 24. und 25. Juni 2017 aus der Klosterbasilika Eberbach, Eltville Weilburger Schlosskonzerte 1972 ins Leben gerufen, locken die Weilburger Schlosskonzerte unter der Schirmherrschaft des Großherzoges Henri von Luxemburg jeden Sommer Zehntausende Musikfreunde aus dem In- und Ausland in die Residenzstadt an der Lahn. Mit dem A-cappella-Ensemble King"s Singers aus Großbritannien dokumentieren wir einen besonderen Höhepunkt des Festivals. "Sing joyfully" Von William Byrd bis zu den Beatles King"s Singers: Patrick Dunachie, Countertenor Timothy Wayne-Wright, Countertenor Julian Gregory, Tenor Christopher Bruerton & Christopher Gabbitas, Bariton Jonathan Howard, Bass Aufnahme vom 1. Juli 2017 aus der Schlosskirche, Weilburg
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

( ARD RADIOFESTIVAL 2017 | KONZERT

Kings SingersRheingau Musik Festival Eröffnungskonzert Richard Wagner: Vorspiel zu "Lohengrin" 1. Akt WWV 75 Ouvertüre zu "Rienzi" WWV 49 Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" WWV 63 Hector Berlioz: "Symphonie fantastique" op.14 hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Aufnahme vom 24./25. Juni 2017 aus dem Kloster Eberbach, Basilika, Eltville anschließend: Weilburger Schlosskonzerte "Sing joyfully - von William Byrd bis zu den Beatles" King"s Singers: Patrick Dunachie & Timothy Wayne-Wright, Countertenor Julian Gregory, Tenor Christopher Bruerton & Christopher Gabbitas, Bariton Jonathan Howard, Bass Aufnahme vom 1. Juli 2017 aus der Schlosskirche, Weilburg
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

ARD Radiofestival 2017. Konzert

Rheingau Musik Festival Aufbruchsstimmung und sinfonisches Neuland kombiniert mit Stimmen zwischen Himmel und Erde Aufregende Klangwelten verspricht der heutige Abend mit dem hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada und Wagners "Ouvertüren", sowie Berlioz" "Symphonie fantastique". Dazu das berühmteste Gesangsensemble der Welt: die King"s Singers. Zum 30. Mal bietet das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr einen Sommer voller Musik in der malerischen Landschaft des Rheingaus. Traditionell findet das Eröffnungskonzert in der Basilika von Kloster Eberbach statt, und dort setzen das hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada ihre Wagner-Vorspiel-Reihe mit drei weiteren Ouvertüren des großen deutschen Musikdramatikers fort. Die Helden der beiden romantischen Opern "Lohengrin" und "Der fliegende Holländer" sowie der tragischen Oper "Rienzi" begegnen in dem Programm dabei der "Symphonie fantastique" von Hector Berlioz. Mit jenem epochalen Werk setzte sich der junge französische Romantiker einst über traditionelle Grenzen hinweg und erschloss der musikalischen Welt ganz neue Ausdrucksformen. Geradezu wie ein Prototyp des romantischen Künstlertums erscheint der Protagonist der quasi-autobiografischen Sinfonie, die ebenso intensiv wie subjektiv erlebte Empfindungen, Leidenschaften und Träume effektvoll und farbenreich in Szene setzt. Das sechsköpfige A capella-Ensemble King"s Singers aus Großbritannien präsentierte bei den Weilburger Schlosskonzerten unter dem Titel "Sing joyfully" Musik von William Byrd bis zu den Beatles. Richard Wagner Vorspiel zu "Lohengrin" (1. Akt)WWV 75 Ouvertüre zu "Rienzi" WWV 49 Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" WWV 63 Hector Berlioz Symphonie fantastique op. 14 hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Eltville Aufnahme des Eröffnungskonzertes vom 24./25. Juni 2017 aus der Basilika von Kloster Eberbach Weilburger Schlosskonzerte "Sing joyfully ? von William Byrd bis zu den Beatles" King"s Singers Aufnahme vom 01.07.2017 aus der Schlosskirche, Weilburg
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Das Konzert

orozco-estradaRheingau Musik Festival (Eröffnungskonzert) Richard Wagner: - Vorspiel zu "Lohengrin" 1. Akt WWV 75 - Ouvertüre zu "Rienzi" WWV 49 - Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" WWV 63 Hector Berlioz: "Symphonie fantastique" op.14 hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada (Aufnahme vom 24./25.06.2017, Kloster Eberbach, Basilika, Eltville) Anschließend: Weilburger Schlosskonzerte "Sing joyfully - von William Byrd bis zu den Beatles" King"s Singers: Patrick Dunachie & Timothy Wayne-Wright, Countertenor Julian Gregory, Tenor Christopher Bruerton & Christopher Gabbitas, Bariton Jonathan Howard, Bass (Aufnahme vom 01.07.2017, Schlosskirche, Weilburg)
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

andrés orozcoRheingau Musik Fesival Eröffnungskonzert hr-Sinfonieorchester, Leitung: Andrés Orozco-Estrada Richard Wagner Vorspiel zum 1. Akt von "Lohengrin" / Ouvertüre zu "Rienzi" / Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" Hector Berlioz Symphonie fantastique, op. 14 Aufnahme vom 24. und 25. Juni aus der Basilika des Klosters Eberbach, Eltville Anschließend: Weilburger Schlosskonzerte King"s Singers Sing Joyfully - Von William Byrd bis zu den Beatles Aufnahme vom 1. Juli aus der Schlosskirche
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

andrés orozcoRheingau Musik Festival hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Richard Wagner: Vorspiel zu "Lohengrin" 1. Akt Ouvertüre zu "Rienzi" Ouvertüre zu "Der fliegende Holländer" Hector Berlioz: "Symphonie fantastique" op. 14 (Eröffnungskonzert vom 24. in der Basilika Kloster Eberbach, Eltville) anschließend: Weilburger Schlosskonzerte The King"s Singers "Sing joyfully - von William Byrd bis zu den Beatles" (Konzert vom 1. Juli in der Schlosskirche, Weilburg) Zum 30. Mal bietet das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr einen Sommer voller Musik in der malerischen Landschaft des Rheingaus. Traditionell findet das Eröffnungskonzert in der Basilika von Kloster Eberbach statt, und dort setzten das hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada ihre Wagner-Vorspiel-Reihe mit drei weiteren Ouvertüren des großen deutschen Musikdramatikers fort. Die Helden der beiden romantischen Opern "Lohengrin" und "Der fliegende Holländer" sowie der tragischen Oper "Rienzi" begegnen in dem Programm dabei der "Symphonie fantastique" von Hector Berlioz. Mit jenem epochalen Werk setzte sich der junge französische Romantiker einst über traditionelle Grenzen hinweg und erschloss der musikalischen Welt ganz neue Ausdrucksformen. Geradezu wie ein Prototyp des romantischen Künstlertums erscheint der Protagonist der quasi-autobiografischen Sinfonie, die ebenso intensiv wie subjektiv erlebte Empfindungen, Leidenschaften und Träume effektvoll und farbenreich in Szene setzt. Das sechsköpfige A-cappella-Ensemble The King"s Singers aus Großbritannien präsentiert bei den Weilburger Schlosskonzerten unter dem Titel "Sing joyfully" Musik von William Byrd bis zu den Beatles.
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

ARD Radiofestival 2017

Rheingau Musik Festival: Eröffnung mit dem hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Wagner: Vorspiele zu "Lohengrin", "Rienzi" und "Der fliegende Holländer" - Berlioz: Symphonie fantastique op. 14 (Aufnahme vom 24. Juni 2017 aus der Basilika von Kloster Eberbach) ... Anschließend: Weilburger Schlosskonzerte: Die King"s Singers Sing joyfully - von William Byrd bis zu den Beatles (Aufnahme vom 1. Juli 2017 aus der Schlosskirche) Aufbruchsstimmung und sinfonisches Neuland kombiniert mit Stimmen zwischen Himmel und Erde Aufregende Klangwelten verspricht der heutige Abend mit dem hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada und Wagners "Ouvertüren", sowie Berlioz" "Symphonie fantastique". Dazu das berühmteste Gesangsensemble der Welt: die King"s Singers. Zum 30. Mal bietet das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr einen Sommer voller Musik in der malerischen Landschaft des Rheingaus. Traditionell findet das Eröffnungskonzert in der Basilika von Kloster Eberbach statt, und dort setzten das hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada ihre Wagner-Vorspiel-Reihe mit drei weiteren Ouvertüren des großen deutschen Musikdramatikers fort. Die Helden der beiden romantischen Opern "Lohengrin" und "Der fliegende Holländer" sowie der tragischen Oper "Rienzi" begegnen in dem Programm dabei der "Symphonie fantastique" von Hector Berlioz. Mit jenem epochalen Werk setzte sich der junge französische Romantiker einst über traditionelle Grenzen hinweg und erschloss der musikalischen Welt ganz neue Ausdrucksformen. Geradezu wie ein Prototyp des romantischen Künstlertums erscheint der Protagonist der quasi-autobiografischen Sinfonie, die ebenso intensiv wie subjektiv erlebte Empfindungen, Leidenschaften und Träume effektvoll und farbenreich in Szene setzt. Das sechsköpfige A capella-Ensemble "King"s Singers" aus Großbritannien präsentierte bei den Weilburger Schlosskonzerten unter dem Titel "Sing joyfully" Musik von William Byrd bis zu den Beatles.
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

shawn mendesDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Shawn Mendes Gerade mal 18 Jahre ist der Musiker aus Toronto jung, doch es sieht ganz so aus, als könnte er der nächte ganz große Popstar werden: Seine Songs "Stitches" und "Treat You Better" wurden zu großen Hits. Im legendären Madison Square Garden ist er schon aufgetreten, 2017 wird er unter anderem in der Barclaycard Arena in Hamburg spielen. Wir haben für Sie aber einen Auftritt von Shawn in ganz kleinem Rahmen: 2016 spielte er beim NDR 2 Soundcheck Festival 2016 im Jungen Theater und stellte exklusiv sein neues Album "Illuminate" vor.
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

wandaDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Wanda Die Indie-Pop-Rock-Band aus Wien ist zu fünft und hat sich nach "Wiens einzigem weiblichen Zuhälter" Wanda Kuchwalek benannt. Mit ihren ersten zwei Alben "Amore" und "Bussi" waren Wanda äußerst erfolgreich: Die Debütplatte hat Gold-, der Nachfolger Platinstatus; ihre Konzerte sind ausverkauft und ihre Fans singen Songs wie "Bologna" lauthals mit. Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzertes von Wanda beim Reeperbahn Festival 2015.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

On Stage

Ani DiFrancoErfolg mit Anti-Folk Singer-Songwriterin Ani DiFranco Aufnahme vom 9.7.17 beim Rudolstadtfestival 2017 Am Mikrofon: Thekla Jahn Die Musik der Singer-Songwriterin Ani DiFranco passt nur in eine Schublade, ihre eigene: Anti-Folk. Ani DiFranco spielt Folk mit Punk-Einfluss, Rock und Alternative. Die Songs der hervorragenden Gitarristin haben komplexe Strukturen, die weit über das übliche Konstrukt von Strophe-Bridge-Refrain hinausragen. In ihren Texten benennt DiFranco Missstände der amerikanischen Gesellschaft. Im Alter von 15 Jahren gründet die 1970 in Buffalo im Bundesstaat New York geborene Musikerin mit einem Startkapital von 50 Dollar ihre eigene Plattenfirma, 1990 veröffentlicht sie ihr Debüt ,Ani DiFranco", über weitere 25 Alben folgen. Auf ,To the Teeth" wirken Saxofonist Maceo Parker und Prince mit - doch im Mainstream landet DiFranco damit längst nicht. Sie ist unangepasst erfolgreich.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Cosmo

COSMO Live

lula penaLula Pena und Jean Faure - Die Fadosängerin Lula Pena hat beim Women in (e)motion Festival 2017 unter anderem Songs aus ihrem letzten Album "Archivo Pittoresco" gespielt. Jean Faure interpretiert französische Lieder von Georges Brassens, Jacques Brel und anderen Größen des Chansons. Die portugiesische Sängerin und Gitarristin Lula Pena arbeitet mit Versatzstücken aus Folk, Blues, Flamenco, Chanson, Bossa Nova und Phado (ihre eigene Schreibweise) und macht daraus etwas ganz Eigenes, das sich in ihren intensiven Auftritten unmittelbar an den Zuhörer wendet. Seit 1998 hat sie erst drei Alben veröffentlicht, die aber gereicht haben, um ihr eine treue Fangemeinde weltweit zu sichern. Der Wahl-Bonner Jean Faure und sein Ensemble demonstrieren mit der Auswahl der Lieder und ihren facettenreichen Arrangements die Vielfalt des Chansons. Das ist kein nostalgischer Klangkitsch vom Montmartre, sondern eine dynamische Kunstform, die viele Moden überlebt hat. Und noch weitere überdauern wird. Aufgenommen am 13.03.2017 im Moments in Bremen und am 07.07.2017 im Pantheon in Bonn.
Freitag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren