Ö1

Mit.Schnitt

Musik aus dem RadioKulturhaus. Insingizi (aufgenommen am 24. Mai) Gestaltung: Jörg Duit Was man im Radio nicht hört, sind die wunderbaren Choreografien der drei Herren aus Simbabwe. Was man aber hier aber umso ungestörter an a-cappella-Gesang geboten bekommt, entschädigt für den fehlenden visuellen Teil, macht wohl die Ohren sogar noch größer. Nicht nach Tenor, Bariton und Bass wird die Stimmlage beschrieben, sie sind einfach hoch, mittel und tief: die Stimmen von Vusa Mkhaya, Blessings Nqo Nkomo und Dumisani Ramadu Moyo; dazu kommen "nur" noch Congas und Djembe, alles im Dienste der Imbube - Musik in Ndebele, einer Ethnie und Sprache im nördlichen Südafrika. Was die Seele berührt in den Liedern von Insingizi sind wohl die entwaffnende Liebenswürdigkeit und Ehrlichkeit, mit der die teils garnicht so liebenswürdigen Herausforderungen unserer Welt hoffnungsvoll, optimistisch und voller Glauben transportiert werden.
Mittwoch 18:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren