Deutschlandfunk

Klassik live

jean rondeau,Grundton D 2016 - Konzert und Denkmalschutz (7) Johann Sebastian Bach Konzert für Cembalo und Orchester Nr. 1 d-Moll, BWV 1052 Carl Philipp Emanuel Bach Konzert für Cembalo und Orchester d-Moll, Wq. 23 Jean Rondeau, Cembalo Fredrick From, Violine Anthony Marini, Violine Fanny Paccoud, Viola Louna Hosia, Violoncello Ludovic Coutineau, Kontrabass Aufnahme vom 27.8.2016 aus der Kirche Unser Lieben Frauen in Bremen
Sonntag 02:07 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

KLASSIK FÜR KINDER

Vernarrt. Richard Strauss" ""Till Eulenspiegel"" für Kinder Mitschnitt des kulturradio-Kinderkonzerts vom 18.09.2016 im Großen Sendesaal des rbb Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin spielt Richard Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche Leitung: Dalia Stasevska Moderation: Christian Schruff
Sonntag 08:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Das Sonntagskonzert

martin fröstKonzerte für Hamburg III - Mit Raliza Nikolov Martin Fröst spielt Copland Aaron Copland: Klarinettenkonzert Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung Martin Fröst, Klarinette NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Thomas Hengelbrock Aufzeichnung vom 23. Juni in der Elbphilharmonie Hamburg 11:00 - 11:03 Uhr Nachrichten, Wetter Das Sonntagskonzert
Sonntag 11:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Salzburger Festspiele 2017 - Matinee live

michael nagyMozarteumorchester Salzburg, Dirigentin: Mirga Grazinyte-Tyla; Estnischer Philharmonischer Kammerchor; Christiane Karg, Sopran; Martin Mitterrutzner, Tenor; Michael Nagy, Bass. Anton Bruckner: Messe Nr. 2 e-Moll WAB 27 * Franz Schubert: Stabat mater f-Moll D 383, "Jesus Christus schwebt am Kreuze" * Wolfgang Amadeus Mozart: Ave verum corpus KV 618 (Übertragung aus der Stiftung Mozarteum Salzburg). Präsentation: Nicole Brunner
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

SR-Konzert

myung-whun chungRundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Myung-Whun Chung Ludwig van Beethoven 6. Sinfonie F-Dur op. 88 "Sinfonia pastorale" Dmitrij Schostakowitsch 5. Sinfonie d-Moll, op. 47 Aufnahme vom 2. Juni.2006 in der Congresshalle Saarbrücken
Sonntag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

FM4

Festivalradio

Alles rund um Festivals: Interviews und Livemitschnitte, Ticketverlosungen und News sowie die Lieblingsplatten der Festivalbands.
Sonntag 13:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

hr-Bigband

hr-bigbandKonzerte und Produktionen u.a. mit: Jazzclub im Studio II: "Oliver Leicht trifft Hanno Busch" Frankfurt am Main, Hessischer Rundfunk, HF-Studio II , Februar 2017 Am Mikrofon: Matthias Spindler Mit dem "Jazzclub im Studio II" hat die hr-Bigband eine Konzert-Reihe nach dem Muster "bands in the band" etabliert: Sie gibt den Musikern der hr-Bigband Gelegenheit, sich in wechselnden Klein-Besetzungen zu präsentieren und dabei zusätzlich Gäste aus der bundesdeutschen Jazzszene einzuladen. Oliver Leicht, der Multi-Instrumentalist aus der Reed-Section der hr-Bigband, der auch nicht vor elektronischem Instrumentarium zurückschreckt, hat sich an diesem Abend ganz puristisch an der Alt- und B-Klarinette mit dem Kölner Gitarristen Hanno Busch getroffen: feinsinnige akustische Handarbeit im kammermusikalischen Duo-Format.
Sonntag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2017

emile parisienKlavier-Festival Ruhr 2017 Menahem Pressler, Klavier Händel, Georg Friedrich: Chaconne G-Dur HWV 435 Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie c-Moll KV 475 Sonate Nr. 14 c-Moll KV 457 Claude Debussy: 5 Préludes / "La plus que lent" / "Rêverie" Frédéric Chopin: Mazurka h-Moll op. 33 Nr. 4 Mazurka fis-Moll op. 59 Nr. 3 Mazurka a-Moll op. 67 Nr. 4 Ballade Nr.3 As-Dur op. 47 Aufzeichnung des WDR vom 23. Juli im Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum anschließend: WDR 3 Jazzfest Andreas Schaerer, Gesang / Michael Wollny, Klavier Vincent Peirani, Akkordeon Emile Parisien, Saxofon Aufzeichnung des WDR vom 4. Februar im Theatersaal in Gütersloh 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter
Sonntag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

danish stringLudwigsburger Schlossfestspiele Residenzschloss, Ordenssaal Aufzeichnung vom 14.05.2017 Alfred Schnittke Streichquartett Nr. 3 Danish String Quartet Dreamers" Circus Stadtkirche Ludwigsburg Aufzeichnung vom 05.06.2017 Samuel Barber "Agnus Dei" Charles Ives Psalm 24 "The Earth is the Lord"s" für achtstimmigen Chor a cappella SWR Vokalensemble Leitung: Marcus Creed Residenzschloss, Ordenssaal Aufzeichnung vom 10.06.2017 Marin Marais Tempête aus der Oper "Alcyone" Akademie für Alte Musik Berlin "Die Farben und Schattierungen der Freiheit grundieren den diesjährigen Festivaljahrgang bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen", so sagt es Intendant Thomas Wördehoff. Das trifft tatsächlich auf viele Konzerte zu, ob nun in Werken von Schostakowitsch oder Sibelius, wie im Eröffnungskonzert, oder auch in den vielen unterschiedlichen Begegnungen, die die Ludwigsburger Schlossfestspiele ermöglichen, auf menschlicher ebenso wie auf musikalischer Ebene. Das Konzert bietet einen Rückblick auf die Festspiele 2017 mit Auszügen aus verschiedenen Veranstaltungen, im Gespräch mit Thomas Wördehoff. Da begegnen sich Volksmusik und Neue Musik, Alte Musik und Improvisation - manchmal sogar an einem einzigen Abend.
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

ARD Radiofestival 2017

menahem presslerMenahem Pressler beim Klavier-Festival Ruhr Händel: Chaconne G-Dur HWV 435 - Mozart: Fantasie c-Moll KV 475 - Mozart: Sonate c-Moll KV 457 - Debussy: Fünf Préludes - Debussy: "La plus que lent" - Debussy: "Rêverie" - Chopin: Mazurken h-Moll op. 33, 4, fis-Moll op. 59, 3 und a-Moll op. 67, 4 - Chopin: 3. Ballade As-Dur op. 47 (Aufnahme vom 14. Juli 2017 aus dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum) ... Anschließend: WDR 3 Jazzfest Andreas Schaerer, Gesang Michael Wollny, Klavier Vincent Peirani, Akkordeon Emile Parisien, Saxophon (Aufnahme vom 4. Februar 2017 aus dem Theatersaal in Gütersloh) Einer der Stars beim Klavier-Festival Ruhr 2017 ist der 93-jährige Pianist Menahem Pressler, Gründer des "Beaux Arts Trios". Er spielt Werke von Händel bis Chopin. Danach geht es im ARD Radiofestival noch auf das Jazzfestival in Gütersloh. Menahem Pressler, in Magdeburg geboren, von den Nazis nach Amerika vertrieben, hat sich als Gründer des "Beaux Arts Trios" einen Platz in der Musikgeschichte erobert. Dieses Ensemble behauptete bis zu seinem letzten Auftritt im Jahr 2008 in Luzern mehr als 50 Jahre lang seinen Platz als eines der bedeutendsten Kammermusikensembles auf allen wichtigen Bühnen der Welt. Während die anderen Mitglieder immer mal wieder wechselten, blieb Menahem Pressler die künstlerische Konstante. Seine Solokarriere startete er erst nach dieser beispiellosen Laufbahn als Kammermusiker - sicherlich eine der fulminantesten Spätkarrieren des Jahrhunderts. So debütierte Pressler 2014, als 90-Jähriger, mit den Berliner Philharmonikern. Der erste Teil des heutigen Konzertabends ist diesem Ausnahmekünstler gewidmet. Pressler spielt auf dem Klavier-Festival Ruhr Solostücke für Klavier von Händel, seinem Lieblingskomponisten Mozart, von Debussy und Chopin. Im Anschluss besuchen wir das WDR 3 Jazzfest in Gütersloh.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Das Konzert

Klavier-Festival Ruhr Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur HWV 435
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

( ARD RADIOFESTIVAL 2017 | KONZERT

vincent peiraniKlavier-Festival Ruhr Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur, HWV 435 Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie c-Moll, KV 475 Klaviersonate c-Moll, KV 457 Claude Debussy: 5 Préludes: Voiles / La dance de Puck / Général Lavine - eccentric / Des pas sur la neige / Les collines d"Anacapri ""La plus que lent" "Rêverie" Frédéric Chopin: Mazurka h-Moll, op. 33, Nr. 4 Mazurka fis-Moll, op. 59, Nr. 3 Mazurka a-Moll, op. 67, Nr. 4 Ballade Nr. 3 As-Dur, op. 47 Menahem Pressler, Klavier Aufnahme vom 14. Juli 2017 aus dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Bochum anschließend: WDR 3 Jazzfest Air Song B & H Kabinett V Song yet untitled Ukuhamba Unloose hit Andreas Schaerer, Gesang Michael Wollny, Klavier Vincent Peirani, Akkordeon Emile Parisien, Saxophon Aufnahme vom 4. Februar 2017 aus dem Theatersaal, Gütersloh (SR)
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2017. Konzert

menahem presslerKlavier-Festival Ruhr und WDR 3 Jazzfest Gütersloh Legende am Klavier: Menahem Pressler Im Rahmen des ARD Radiofestivals zu hören auf: DAB Bayern 2 Süd hr2-kultur kulturradio MDR Kultur NDR Kultur Nordwestradio SR 2 KulturRadio SWR 2 WDR 3 Einer der Stars beim Klavier-Festival Ruhr 2017 ist der 93-jährige Pianist Menahem Pressler, Gründer und langjähriges Mitglied des Beaux Arts Trios. Er gastiert mit Werken von Händel, seinem Lieblingskomponisten Mozart, Debussy und Chopin. Danach geht es im ARD Radiofestival noch aufs WDR 3 Jazzfest in Gütersloh. Klavier-Festival Ruhr Klassik, Jazz, Recitals, Kammer- und Orchesterkonzerte lassen das Klavier-Festival Ruhr zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Georg Friedrich Händel Chaconne G-Dur HWV 435 Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-Moll KV 475 Klaviersonate Nr. 14 c-Moll KV 457 Claude Debussy Fünf Préludes "La plus que lente" "Rêverie" Frédéric Chopin Mazurka h-Moll op. 33 Nr. 4 Mazurka fis-Moll op. 59 Nr. 3 Mazurka a-Moll op. 67 Nr. 4 Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47 Menahem Pressler, Klavier Aufnahme vom 14. Juli 2017 aus dem Anneliese-Brost-Musikforum, Bochum WDR 3 Jazzfest Drei Tage Jazz und Improvisierte Musik mit herausragenden Jazzmusikern aus den USA und Europa. Schaerer/Wollny/Peirani/Parisien: Andreas Schaerer, Gesang Michael Wollny, Klavier Vincent Peirani, Akkordeon Émile Parisien, Saxofon Pablo Held Trio & John Scofield: John Scofield, Gitarre Pablo Held, Klavier Robert Landfermann, Kontrabass Jonas Burgwinkel, Schlagzeug Aufnahme vom 4. Februar 2017 aus dem Theater Gütersloh
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

ARD Radiofestival 2017. Konzert

menahem pressler,Klavier-Festival Ruhr Lebende Legende: Menahem Pressler beim Klavier-Festival Ruhr Einer der Stars beim Klavier-Festival Ruhr 2017 ist der 93-jährige Pianist Menahem Pressler, Gründer des Beaux Arts Trios. Er spielt Werke von Händel bis Chopin. Danach geht es im ARD Radiofestival noch aufs Jazzfestival in Gütersloh. Menahem Pressler, in Magdeburg geboren, von den Nazis nach Amerika vertrieben, hat sich als Gründer des Beaux Arts Trios einen Platz in der Musikgeschichte erobert. Dieses Ensemble behauptete bis zu seinem letzten Auftritt im Jahr 2008 in Luzern mehr als 50 Jahre lang seinen Platz als eines der bedeutendsten Kammermusikensembles auf allen wichtigen Bühnen der Welt. Während die anderen Mitglieder immer mal wieder wechselten, blieb Menahem Pressler die künstlerische Konstante. Seine Solokarriere startete er erst nach dieser beispiellosen Laufbahn als Kammermusiker ? sicherlich eine der fulminantesten Spätkarrieren des Jahrhunderts. So debütierte Pressler 2014, als 90-Jähriger, mit den Berliner Philharmonikern. Der erste Teil des heutigen Konzertabends ist diesem Ausnahmekünstler gewidmet. Pressler spielt auf dem Klavier-Festival Ruhr Solostücke für Klavier von Händel, seinem Lieblingskomponisten Mozart, von Debussy und Chopin. Im Anschluss besuchen wir das WDR 3 Jazzfest in Gütersloh. Georg Friedrich Händel Chaconne G-Dur HWV 435 Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-Moll KV 475 Sonate c-Moll KV 457 Claude Debussy 5 Préludes La plus que lent Rêverie Frédéric Chopin Mazurka h-Moll op.33 Nr. 4 Mazurka fis-Moll op.59 Nr. 3 Mazurka a-Moll op. 67 Nr. 4 Ballade Nr.3 As-Dur op. 47 Menahem Pressler, Klavier Aufnahme vom 14.07.2017 aus dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Bochum WDR 3 Jazzfest Air Song B &H Kabinett V Song yet untitled Ukuhamba Unloose hit Andreas Schaerer, Gesang Michael Wollny, Klavier Vincent Peirani, Akkordeon Emile Parisien, Saxophon Aufnahme vom 04.02.2017 aus dem Theatersaal, Gütersloh
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

andreas schaererKlavier-Festival Ruhr Menahem Pressler, Klavier Georg Friedrich Händel Chaconne G-dur Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-moll, KV 475 / Sonate c-moll, KV 457 Claude Debussy 5 Préludes / La plus que lent / Rêverie Frédéric Chopin Mazurka h-moll, op. 33,4 / Mazurka fis-moll, op. 59,3 / Mazurka a-moll, op. 67,4 / Ballade Nr. 3 As-dur, op. 47 Aufnahme vom 14. Juli aus dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Bochum Anschließend: WDR 3 Jazzfest Andreas Schaerer, Gesang; Michael Wollny, Klavier; Vincent Peirani, Akkordeon; Emile Parisien, Saxofon Air Song / B & H / Kabinett V / Song Yet Untitled / Ukuhamba / Unloose Hit Aufnahme vom 4. Februar aus dem Theatersaal, Gütersloh
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

menahem presslerKlavier-Festival Ruhr Menahem Pressler (Klavier) Georg Friedrich Händel: Chaconne G-Dur HWV 435 Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie c-Moll KV 475 Sonate Nr. 14 c-Moll KV 457 Claude Debussy: 5 Préludes "La plus que lent" "Rêverie" Frédéric Chopin: Mazurka h-Moll op. 33 Nr. 4 Mazurka fis-Moll op. 59 Nr. 3 Mazurka a-Moll op. 67 Nr. 4 Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47 (Konzert vom 14. Juli im Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Bochum) anschließend: WDR 3 Jazzfest Andreas Schaerer (Gesang) Michael Wollny (Klavier) Vincent Peirani (Akkordeon) Emile Parisien (Saxofon) "Air Song" "B & H" "Kabinett V" "Song yet untitled" "Ukuhamba" "Unloose hit" (Konzert vom 4. Februar im Theatersaal, Gütersloh) Menahem Pressler, in Magdeburg geboren, von den Nazis nach Amerika vertrieben, hat sich als Gründer des Beaux Arts Trios einen Platz in der Musikgeschichte erobert. Dieses Ensemble behauptete bis zu seinem letzten Auftritt im Jahr 2008 in Luzern mehr als 50 Jahre lang seinen Platz als eines der bedeutendsten Kammermusikensembles auf allen wichtigen Bühnen der Welt. Während die anderen Mitglieder immer mal wieder wechselten, blieb Menahem Pressler die künstlerische Konstante. Seine Solokarriere startete er erst nach dieser beispiellosen Laufbahn als Kammermusiker - sicherlich eine der fulminantesten Spätkarrieren des Jahrhunderts. So debütierte Pressler 2014, als 90-Jähriger, mit den Berliner Philharmonikern. Der erste Teil des heutigen Konzertabends ist diesem Ausnahmekünstler gewidmet. Pressler spielt auf dem Klavier-Festival Ruhr Solostücke für Klavier von Händel, seinem Lieblingskomponisten Mozart, von Debussy und Chopin. Im Anschluss besuchen wir das WDR 3 Jazzfest in Gütersloh.
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Klassik Open Air Nürnberg

buniatishviliStaatsphilharmonie Nürnberg Leitung: Marcus Bosch Solistin: Khatia Buniatishvili, Klavier "Stars und Sterne" Gustav Holst: "Die Planeten", op. 32; Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll; John Williams: "Star Wars", Suite Dazwischen: PausenZeichen * Interview mit Khatia Buniatishvili * Klassikgenuss, Picknick im Park, Wunderkerzen, Feuerwerk - am 23. Juli ist es wieder soweit: Das Klassik Open Air, das magische Sommer-Event mit der magnetischen Anziehungskraft, geht in seine erste Runde: Die Staatsphilharmonie Nürnberg unter ihrem Chef Marcus Bosch macht den Luitpoldhain wieder zum größten und grünsten Konzertsaal der Welt und ihrer umliegenden Regionen. "Stars und Sterne" heißt das Motto des Abends mit den schillerndsten "Weltraum-Musiken", die je geschrieben wurden: Gustav Holsts "Planeten" und die "Star-Wars"-Suite von John Williams. Solistin ist die georgische Pianistin Khatia Buniatishvili, einst "Rising Star" des Wiener Konzerthauses und des Wiener Musikvereins und heute längst ein funkelnder Fixstern am Pianisten-Himmel. Im Luitpoldhain spielt sie die Summe aller romantischen Klavierkonzerte - das c-Moll-Konzert von Sergej Rachmaninow. BR-Klassik - Studio Franken überträgt live und in Surround aus dem Luitpoldhain in Nürnberg.
Sonntag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

N-Joy Radio

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio.
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Liederlounge

knyphausenSommer Spezial 2017 Lieder aus dem Rockpalast - Gisbert zu Knyphausen Konzertausschnitte vom 23. Oktober vom Crossroads-Festival 2010 aus der Harmonie, Bonn Wiederholung: 24.07.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

Forum neuer Musik 2017 "Im Anthropozän" Friedrich Schenker Leitfaden für angehende Speichellecker Rose Weissgerber, Stimme Christoph Stöber, Klavier Missa Nigra. Kammerspiel II Andreas Laurenz Maier, Sprecher Ensemble 20/21 Leitung: David Smeyers Aufnahmen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal Am Mikrofon: Anna Schürmer Ende der 1970er-Jahre widmete sich Friedrich Schenker einem zynischen Symbol des Kalten Krieges: der Neutronenbombe. Sie stand im Zentrum des politdadaistischen Spektakels ,Missa Nigra", welches er seiner Gruppe Neue Musik Hanns Eisler Leipzig geradezu auf den Leib schrieb. Nur wenige Jahre später entstand der ,Leitfaden für angehende Speichellecker"; der Vokalzyklus auf Verse von Majakowski demaskiert jede Art des falschen Gehorsams. Im Rahmen des Kölner Forum neuer Musik ,Im Anthropozän" im April 2017 entdeckten Dirigent David Smeyers, Regisseur Oliver Klöter und das ensemble 20/21 der Kölner Musikhochschule die inzwischen vergessenen Werke noch einmal neu - und verwiesen auf ihre unentwegte Gültigkeit.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Musikabend

stanislaw skrowaczewskiAus St. Gallen: Eine Messe des Opernkomponisten Alfredo Catalani Bereits als Kompositionsstudent in seiner Heimatstadt Lucca wurde Alfredo Catalani mit dem Opernvirus infisziert. Kein Zufall, schliesslich war sein Lehrer ein Onkel von Giacomo Puccini! Dennoch wusste Catalani schon früh zu differenzieren: Als Abschlussarbeit schrieb er mit 18 Jahren eine Messe in e-Moll und konnte mit dieser gleich einen 1. Preis erringen. Das Stück lässt aufhorchen: Im Gegensatz zu sakralen Werken von Komponistenkollegen wie Rossini oder Donizetti ist Catalanis Messe weit weniger opernhaft, auch wenn sie über berührend schöne Melodien verfügt. Vieles verrät schon hier den ambitionierten Komponisten, der später Italianità mit Elementen der französischen Oper und Richard Wagners Musikdramen zu einem neuen Personalstil verschmilzt. Chefdirigent Otto Tausk leitet die Wiederentdeckung von Catalanis Messe im Rahmen des Festkonzertes in der Kathedrale St. Gallen. Anton Bruckner Adagio aus dem Streichquintett F-Dur (Fassung von Stanislaw Skrowaczewski) Alfredo Catalani: Missa e-Moll (1872) Sinfonieorchester St. Gallen Kammerchor Feldkirch Prager Philharmonischer Chor Otto Tausk, Leitung Elena Rossi, Sopran Alessandra Volpe, Alt Derek Taylor, Tenor Levente Páll, Bass Konzert vom 6. Juli 2017, Kathedrale St. Gallen (St. Galler Festspiele)
Sonntag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Musik der Welt

Carlos SotoDas Maria Desbordes & Carlos Soto Folk Quintet aus Spanien Konzert vom 31. Juli 2016 beim 37. Euroradio Folk Festival in Viljandi
Sonntag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren