Ö1

Journal-Panorama

Willkommen ÖsterreichDas Publikum liebt ihn, viele Politiker/innen fürchten ihn: Peter Klien, als Reporter für die Fernseh-Satiresendung "Willkommen Österreich" unterwegs, stellt keck unverblümte Fragen und bringt damit Politiker/innen mitunter ganz schön aus der Fassung. Lustige Fragen stellen kann er. Im Sommergespräch mit Elisa Vass muss der Kabarettist, der obendrein Altphilologe, Philosoph und Pressesprecher des Österreichischen Bibliothekenverbunds ist, nun Antworten geben: Wie überwindet man sich, eine richtig peinliche Frage zu stellen? Wird durch diese Art der Comedy das Infotainment gefördert? Was plant Peter Klien im bevorstehenden Wahlkampf? Und gibt es eine Verbindung zwischen der antiken Philosophie und dem Kabarett von heute?
Mittwoch 18:25 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

ror wolfDie Vorzüge der Dunkelheit Von Ror Wolf Komposition, Bearbeitung und Regie: Thomas Gerwin Er: Michael Mendl Ich: Matti Krause Mann/Amerikaner/Jemand/Wobser/Fernfahrer/Max Schmeling: Stephan Baumecker Q: Horst Sachtleben Dame/Wirtin: Corinna Kirchhoff Unbekannte/Frau Q/Witwe: Bettina Kurth Nagelschmitz: Ror Wolf Harfe: Katharina Hanstedt Kontrabass: Matthias Bauer Trompete: Damir Bacikin Aufnahme WDR/rbb Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Ein Kuhkalb, bitte! Von Lukas Tremetsberger Milchkühe werden in der heutigen Landwirtschaft mit Samenportionen von Zuchtstieren künstlich befruchtet. Bei Rinderrassen, die auf hohe Milchleistung gezüchtet wurden, haben männliche Kälber kaum einen monetären Wert. Sie geben naturgemäß keine Milch, wachsen langsamer als Kälber von Fleischrassen und sind weniger muskulös. Manche Milchbauern wünschen sich daher weibliche Kälber, weil ein Kuhkalb später zur Milchkuh wird. Tierzüchter haben eine Methode entwickelt, um die Spermien von Zuchtstieren anhand der Chromosomen zu trennen. Bei diesem Geschlechtssortieren werden die Spermien mit einem Farbstoff markiert. Aus Samenzellen mit X-Chromosomen entstehen nach einer Befruchtung weibliche Kälber, diese Spermien nehmen mehr Farbe auf als Y-Chromosomen und können aussortiert werden. Danach können Bauern ihre Kühe mit tiefgefrorenen Samenportionen belegen, die nur X-Spermien enthalten. Zu circa 90 Prozent gebären die Kühe tatsächlich weibliche Nachkommen. Eine Recherche auf Bauernhöfen und bei der Produktion von Rindersperma in Oberösterreich und bei der Trennung dieser Samenzellen in Norditalien.
Mittwoch 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2 Rheinland-Pfalz

SWR2 Tandem

Viktor StaudtDas Leben wiederfinden Viktor Staudt über seinen Suizidversuch Das Gespräch führt Almut Engelien Viktor Staudt hat es getan. Zermürbt von ständigen Angstattacken, warf er sich mit 30 Jahren vor einen Zug. Er hat überlebt, aber seine Beine verloren. In diesem Zustand wollte er noch weniger leben als vorher. Dennoch findet er einen Weg aus den Depressionen und der Todessehnsucht. "Die Geschichte meines Selbstmords - und wie ich das Leben wiederfand" heißt sein Buch. Viktor Staudt hält heute Vorträge und veranstaltet Workshops zum Thema Suizidprävention. Im Gespräch mit Almut Engelien schildert er seine Angstzustände, die Scham und was ihm half, sich zu befreien.
Mittwoch 19:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

paul templeFrancis Durbridge: Paul Temple und der Fall Conrad(2/6) Paul Temple und der Fall Conrad (2/6) Von Francis Durbridge Aus dem Englischen von Marianne de Barde/John Lackland Mit Inge Birkmann, Rosemarie Fendel, Karl John, Horst Tappert, Fritz Straßner, Adolf Ziegler und anderen Bearbeitung: Marianne de Barde/John Lackland Komposition: Joachim Faber Regie: Willy Purucker BR 1959 Noch gibt es keine konkreten Ergebnisse bei der Suche von Paul Temple und seiner Frau nach Betty Conrad, die seit einer Woche in Garmisch vermisst wird. Neue Personen treten auf, die mit ihr in Beziehung standen: der junge englische Bankbeamte Denys Harper, Elliot France, der eine frühere Begegnung mit Bettys Vater erwähnt, und nicht zuletzt ihr Vater Dr. Conrad selbst, der erst jetzt nach Bayern kommen kann, weil ihn seine verantwortungsvolle Tätigkeit als Nervenarzt so lange in England festhielt. Und wieder findet Paul Temple eines von diesen merkwürdigen Cocktailstäbchen. Im Hotel Römer erhielt man derweil einen seltsamen Anruf für ihn mit der Nachricht, er solle nach Innsbruck kommen und sich an die Adresse Damlstadl 37 wenden. Wer ist die weibliche Stimme mit amerikanischem Akzent, die für Mr. Temple eine Nachricht hinterlässt? Ist es June Jackson, Bettys Freundin im Pensionat Unterwies? Ein später Besuch bei June scheint Paul Temple auf eine Spur gebracht zu haben. Weniger durch das, was June sagte, als dadurch, wie sie aussah. Francis Durbridge (1912-98), britischer Schriftsteller, Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher. Durchbruch 1938 mit der Figur des fiktiven Krimiautors und Hobbydetektivs Paul Temple, aus dessen Fällen umfangreiche englische und deutsche Hörspielreihen entstanden.
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

ARD Radiofestival 2017

rudolstadtDas 27. Rudolstadt Festival Musikalische Höhepunkte der vier Festivaltage mit Amy Macdonald, Toots & the Maytals, Asaf Avidan u.a (Aufnahmen vom 6. bis 9. Juli 2017 von verschiedenen Orten in Rudolstadt) Von Schottland über Jamaika bis nach Israel und weiter zieht die musikalische Karawane bei unserem Rückblick auf das diesjährige Rudolstadt-Festival. Aus Schottland, dem Schwerpunktland des diesjährigen Rudolstadt-Festivals, kommt Amy Macdonald. Sie ist das Aushängeschild für die junge schottische Singer/Songwriter-Szene und in ganz Europa sowie den USA erfolgreich. 30 Jahre ist sie alt und hat sicher noch weitere glanzvolle Zeiten vor sich. Am anderen Ende der Lebensleiter befindet sich die jamaikanische Band Toots & the Maytals. Anfang der 1960er Jahre starteten die Musiker ihre Karriere. Ihnen verdankt die Welt den Begriff Reggea, den sie bis heute in all seinen Spielarten auf die Bühne bringen. Eine Verbindung zu Jamaika hat auch der israelische Folk-Rock-Musiker Asaf Avidan, denn dort wurde er als Diplomatensohn geboren. Seine musikalischen Vorbilder sieht er eher im Kreis der Songwriter Bob Dylan, Leonard Cohen, John Lee Hooker oder der Bands The Doors und Led Zeppelin: eine vielgestaltige Melange, die ihm mit "One Day/Reckoning Song" erste Chartplätze auch im deutschsprachigen Raum einbrachten.
Mittwoch 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Lost Paradies Auf der Suche nach dem verlorenen All-Inclusive-Glück Von Achim Hahn All inclusive, das waren noch Zeiten. Damals im Garten Eden. Paradiesische Zustände. Begrenztes Szenepublikum, exklusive Clubatmosphäre. Erkenntnis exklusive, aber das machte nichts. Zumindest eine Zeit lang. Urlaub der extensiven Dimension. An Arbeit war nicht zu denken. Bis zu jenem Obstzwischenfall. Aber das ist eine andere Geschichte. Tatsache ist, dass wir heute etwas vermissen und daher jahraus jahrein versuchen, diesem schwerelos zufriedenen Glückszustand nahezukommen. Egal, ob per Billigflieger oder auf Schusters Rappen. Der Möglichkeiten sind viele und am besten mit Humor zu begegnen, wie die Fachleute der Branche in etlichen Fallbeispielen belegen können. Auf der Suche nach dem verlorenen All-Inclusive-Glück
Mittwoch 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Das Gespräch

Barbara SichtermannDie Autorin Barbara Sichtermann im Gespräch mit Magdalena Kemper Eigentlich wollte Barbara Sichtermann Schauspielerin werden, aber die Studentenbewegung zog sie nach Berlin. Sie heiratete den renommierten Sozialpsychologen Peter Brückner und wurde Journalistin sowie Autorin. Außerdem hat einen Sohn und zwei Adoptivkinder. Gleich ihr erstes Buch "Leben mit einem Neugeborenen" wurde ein Bestseller. Es verkauft sich noch heute gut - Großmütter schenken es ihren Enkelinnen. Das Verhältnis der Geschlechter, das Leben mit Kindern, weibliche Biografien, Medien, das sind die Themen in ihren über 30 Büchern. Ihre Kolumne in der ZEIT war legendär. Jetzt hat sie zusammen mit ihrem Bruder Kai die Geschichte der Hausbesetzer-Bewegung aufgeschrieben. "Das ist unser Haus" heißt das Buch in Erinnerung an den berühmten Song von Rio Reiser.
Mittwoch 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Jazz

Yellow SharkThe Yellow Shark Das erste Album von Frank Zappa mit dem Ensemble Modern wird 25 Mit Michael Rüsenberg Kurz vor seinem Tod nahm Frank Zappa mit dem Ensemble Modern ein Live-Album auf. Die späte Krönung einer imposanten Karriere: Es war sein 62. Album. Zappa selbst bewertete es als "die beste Interpretation" seiner Orchesterwerke. Das Ensemble Modern wurde 1980 von Studenten der Jungen Deutschen Philharmonie gegründet, mit dem Anspruch einer einzigartigen Arbeits- und Organisationsweise. Sämtliche Projekte wurden gemeinsam entschieden und umgesetzt. 1992 spielte das Ensemble Modern Frank Zappas Orchesterkompositionen ein. Eine Urabsicht des Musikers, der nur ein Jahr später verstarb. Die Aufnahmen werden im diesem Jahr 25 Jahre alt, haben aber an Kraft und Intensität nicht verloren.
Mittwoch 23:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren