Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Informationen am Mittag

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Nachrichten

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Pastorin Dagmar Köhring, Stuttgart Evangelische Kirche

06.50 Uhr
Interview

07.00 Uhr
Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interview

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Börse

07.56 Uhr
Sport am Morgen

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Interview

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

08.47 Uhr
Sport am Morgen

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der amerikanische Polarforscher Robert Edwin Peary gestorben

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Nachrichten

10.08 Uhr
Marktplatz

Backups, Antiviren-App und Co: Schutz vor Datenverlust und Cyberkriminellen Am Mikrofon: Stefan Römermann Hörertel.: 00800 - 4464 4464 marktplatz@deutschlandfunk.de Viele Computernutzer sind verunsichert, weil spektakuläre Hackerangriffe und immer neue Sicherheitslücken in Betriebssystemen und Computerprogrammen für Schlagzeilen sorgen. Dabei werben genug Softwarehersteller dafür, dass ihre Programme Schutz vor Cyberkriminellen bieten. Auf welche Programme ist Verlass? Welche Sicherheitssoftware wie Firewalls oder Anti-Virenprogramme sollten zusätzlich auf bereits ausgestatteten PCs oder Smartphones installiert werden? Was kann/muss ein jeder und eine jede zudem selbst tun, um sich vor Angriffen und Datenverlust zu schützen? Worauf sollte ich bei Passwörtern für Online-Dienste achten? Wie lege ich einfach und unkompliziert Sicherheitskopien oder Backups meiner Daten an? Im ,Marktplatz' geht es dieses Mal um die wichtigsten Grundlagen der Computer- und Internetsicherheit. Worauf es dabei ankommt, diskutiert Moderator Stefan Römermann im Gespräch mit Expertinnen und Experten. Hörerfragen sind wie immer willkommen. Backups, Antiviren-Apps und Co

10.30 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

Bargeld einzahlen bei Direktbanken oft schwierig

12.00 Uhr
Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Nachrichten

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Nachrichten

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Corso - Kunst & Pop

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Das Medienmagazin

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Kommentar

19.15 Uhr
Dlf-Magazin

20.00 Uhr
Nachrichten

20.10 Uhr
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

21.00 Uhr
Nachrichten

21.05 Uhr
JazzFacts

Das Prinzip Veränderung: Die Geschichte von Frederik Kösters Quartett Die Verwandlung geht weiter Von Michael Kuhlmann Ihre letzte CD machten sie mit großem Sinfonieorchester. Beim neuen Werk ,Golden Age' kommt verstärkt Elektronik ins Spiel: Das Quartett Die Verwandlung um Trompeter Frederik Köster bleibt sich treu und erfindet sich neu. ECHO-Preisträger Frederik Köster ist einer der herausragenden Jazzmusiker Deutschlands. Sein strahlendes Trompetenspiel gebietet souverän über die ganze Palette der modernen Tradition - von Freddie Hubbard bis Kenny Wheeler. Für die neue, im Deutschlandfunk Kammermusiksaal produzierte CD unternahm er nun auch entschlossene Ausflüge in elektronische Klangwelten. So setzt er neben Samples, Loops und Effekten einen Synthesizer ein und ist gelegentlich gar als Sänger zu hören. Auch die anderen Instrumente liegen bei der Verwandlung in den Händen von Top-Könnern: (E-)Pianist Sebastian Sternal, Bassist Joscha Oetz und Schlagzeuger Jonas Burgwinkel machen auf ,Golden Age' zusammen mit Köster eine faszinierend facettenreiche Ensemblemusik - von kontemplativ bis energiesprühend, von fließend bis funky. Das Prinzip Veränderung

22.00 Uhr
Nachrichten

22.05 Uhr
Historische Aufnahmen

Virtuosität mit Esprit Der Komponist Henri Vieuxtemps (1820-1881) Von Norbert Hornig Henri Vieuxtemps, vor 200 Jahren im belgischen Verviers geboren, gehörte zu den Lichtgestalten der romantischen Violinvirtuosen des 19. Jahrhunderts. Sein Künstlerleben ist eine aufregende Geschichte, angefüllt von Berichten über frühe Erfolge, gefeierte Tourneen durch ganz Europa und bis nach Amerika. Robert Schumann hörte den jungen Geiger in Leipzig und verglich ihn euphorisch mit Niccolò Paganini. Auch Vieuxtemps verehrte Paganini und durfte ihm sogar vorspielen. Schon im Kindesalter hatte er begonnen, zu komponieren; es waren kleine Salonstückchen, die er in Konzerten einem staunenden Publikum präsentierte. So wuchs Vieuxtemps nicht nur zu einem der bedeutendsten Vertreter der franko-belgischen Violinschule heran, sondern auch zu einem der fähigsten Komponisten unter den Geigern der damaligen Zeit. Noch heute gehören seine Werke unverzichtbar zum virtuosen Violin-Repertoire, insbesondere die Violinkonzerte Nr. 4 und Nr. 5. Sie wurden von vielen namhaften Geigern eingespielt. Virtuose und Komponist von Format

22.50 Uhr
Sport aktuell

23.00 Uhr
Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Kalenderblatt

01.10 Uhr
Hintergrund

(Wdh.)

01.30 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

02.10 Uhr
Dlf-Magazin

(Wdh.)

02.57 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Weltzeit

(Wdh.)

03.30 Uhr
Forschung aktuell

(Wdh.)

03.52 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Nachrichten

04.05 Uhr
Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr