Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Buchkritik

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin Moderation: Stephan Karkowsky

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Weihbischof Christoph Hegge, Münster Katholische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Alltag anders

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07.50 Uhr
Interview

08.00 Uhr
Nachrichten

08.20 Uhr
Neue Krimis

08.30 Uhr
Nachrichten

08.50 Uhr
Buchkritik

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Galerist Gerd Harry Lybke im Gespräch mit Katrin Heise

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Andrea Gerk

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mascha Drost

11.30 Uhr
Musiktipps

11.45 Uhr
Unsere roc-Ensembles

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9

Vor der Bürgerschaftswahl - live aus Hamburg Moderation: Nana Brink und Korbinian Frenzel

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Studio 9

Vor der Bürgerschaftswahl - live aus Hamburg Moderation: Nana Brink und Korbinian Frenzel

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

18.00 Uhr
Nachrichten

18.05 Uhr
Wortwechsel

Kulturraum Europa - Kitt, der uns zusammenhält? Es diskutieren: - Marion Döring, Geschäftsführerin der Europäischen Filmakademie - Dionysia-Niovi Klavdianou, Sopranistin und Psychologin - Esra Küçük, Geschäftsführendes Mitglied des Stiftungsrates der Allianz Kulturstiftung - Gerry Woop, Staatssekretär für Europa, Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Berlin Moderation: Annette Riedel Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung vom 18.02.2020, Italienische Botschaft Berlin Kooperation mit der Europäischen Akademie Berlin Kultur wirkt identitätsstiftend. Sie war schon immer länderübergreifend in Europa. Geografisch. Thematisch. Im regen Austausch der Kulturschaffenden. Welche Rolle kann und soll Brüssel spielen? Haben wir die EU-Kulturpolitik, die wir brauchen?

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

19.30 Uhr
Zeitfragen. Literatur

Schriftsteller mit weißer Weste? Was die Moral in der Literatur verloren hat Von Sieglinde Geisel Durch den Nobelpreis für Peter Handke, aber auch im Zug der #MeToo-Debatte, wird die Frage nach der Integrität von Kunst und Künstlerinnen und Künstlern neu diskutiert. Joseph Brodsky behauptet, die Ästhetik sei die Mutter der Ethik. Wenn das stimmt, könnte die Literatur ihre Leserinnen und Leser zu besseren Menschen machen. "Good books have been written by bad people", schreibt wiederum der amerikanische Essayist William H. Gass - auch schlechte Menschen könnten gute Bücher schreiben. Die Werke eines Künstlers seien schließlich nicht böse, nur weil ihr Urheber etwa ein Antisemit war. Kann man den Autor von seinem Werk trennen? Ist der Schriftsteller eine andere Person, wenn er einen Roman schreibt, als wenn er sich politisch oder privat danebenbenimmt? Und haben Betroffene einen anderen Blick auf solche Bücher? Im Gespräch mit Autoren, Lesern und Kritikern suchen wir zeitgemäße Antworten auf die alte Frage nach der Integrität von Kunst und Künstler.

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
Konzert

Live aus der Philharmonie Berlin Sergej Rachmaninow "Die Toteninsel" für Orchester Frédéric Chopin Konzert für Klavier und Orchester f-Moll op. 21 ca. 20.55 Konzertpause Igor Strawinsky "Der Feuervogel" (vollständige Ballettmusik) Jan Lisiecki, Klavier Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Robin Ticciati Dolby Digital 5.0

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Musikfeuilleton

"Bizarr, schroff und capriciös" Ludwig van Beethoven in den Augen seiner Gegner und Feinde Von Richard Schroetter Heute ist es kaum vorstellbar, doch Beethovens Instrumentalwerke wurden bei ihrer Uraufführung oft verrissen. Schwer fasslich, unverständlich, zu dissonant erschienen sie den zeitgenössischen Kritikern und Verlegern.

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Lange Nacht

Melancholie, Stolz und Aufbegehren Eine Lange Nacht zur sizilianischen Literatur Von Regine Igel Regie: Rita Höhne Viele Bücher der großen sizilianischen Schriftsteller wie Leonardo Sciascia, Luigi Pirandello, Giovanni Verga und Giuseppe Tommasi di Lampedusa gehören zum Kanon der italienischen Literatur. Ihre Werke sind Pflichtlektüre an den Schulen ganz Italiens und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Als Italien 1860 einen Nationalstaat schuf, wurde dem zurückgebliebenen Süden Fortschritt versprochen. Doch für Sizilien war die Nationalstaatsbildung kein Erfolg. Hundert Jahre brauchte es, bis Armut und Rückständigkeit in Angriff genommen wurden und auch Europa diese Region beachtete. Damit wurde aber auch die Mafia wieder groß, sie war der Politik in Palermo und Rom nützlich. Erst seit einigen Jahrzehnten blüht die Region auf. Besucher bewundern den kunsthistorischen Reichtum Siziliens. Weniger bekannt ist, dass er gar nicht von den Sizilianern selbst geschaffen wurde. Geschaffen haben ihn von außen eingedrungene Kolonialherren, die die Insel besetzten und das Volk in Abhängigkeit hielten. Die Sizilianer sehen auch die brennende Hitze und das glühende Licht, Erdbeben, Vulkanausbrüche und die Mafia als schicksalhaften Fluch. Wer sind wir eigentlich? - fragen viele der Schriftsteller eindringlich. Ihr analytischer Geist bezieht sizilianische Familienverhältnisse ebenso ein wie die Macht der Mütter über ihre Söhne. Die Sizilienkenner Maike Albath und Peter Peter bringen in der Langen Nacht auch überraschende Seiten der Insel zur Sprache.

01.00 Uhr
Nachrichten

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Tonart

Filmmusik Moderation: Vincent Neumann

04.00 Uhr
Nachrichten