Radioprogramm

MDR KULTUR

Jetzt läuft

Thema

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Georg Friedrich Händel: "Occasional Oratorio", Ouvertüre D-Dur, HWV 62 (Haydn Sinfonietta Wien: Manfred Huss) Antonio Salieri: Klavierkonzert B-Dur, Allegro moderato (Andreas Staier, Hammerklavier; Concerto Köln) Johann Heinrich Schmelzer: Sonate à 5 (Musica Fiata) Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertstück f-Moll, op. 113 (Sharon Kam, Klarinette; Johannes Peitz, Bassetthorn; MDR- Sinfonieorchester: Gregor Bühl) Pietro Castrucci: Concerto grosso g-Moll, op. 3, Nr. 6 (Händelfestspielorchester Halle : Anton Steck) Antonín Dvorák: Menuett As-Dur, op. 28, Nr. 1 (Kölner Klavier-Duo) Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie G-Dur, Allegro, KV 124 (The English Concert: Trevor Pinnock)

06.00 Uhr
MDR KULTUR am Morgen

06.08 Uhr
Wort zum Tage

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Peter Herrfurth, Niederndodeleben (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs- Sendung der evangelischen Landeskirchen.

06.15 Uhr
Thema

06.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

06.40 Uhr
Kalenderblatt

06.50 Uhr
Medienschau

07.00 Uhr
Nachrichten

07.10 Uhr
Thema

07.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

07.40 Uhr
MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche

07.50 Uhr
Feuilleton

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Thema

08.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

08.40 Uhr
Thema

09.00 Uhr
Nachrichten

Lesezeit

09.05 Uhr
Jeder stirbt für sich allein (3/5)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada Produktion: Rundfunk der DDR 1987 (16 Min.)

09.45 Uhr
Kulturtipp

10.00 Uhr
Nachrichten

10.15 Uhr
Musik Forum

10.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

10.40 Uhr
Kalenderblatt

10.50 Uhr
Das Gedicht

11.00 Uhr
Nachrichten

11.15 Uhr
Buch

11.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

11.45 Uhr
Feuilleton

12.00 Uhr
MDR KULTUR am Mittag

12.10 Uhr
Thema

12.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

12.40 Uhr
Thema

13.00 Uhr
Nachrichten

13.10 Uhr
Lebensart

13.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

13.40 Uhr
Lebensart

14.00 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

14.15 Uhr
MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche

14.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

14.45 Uhr
MDR KULTUR Vorschau

15.00 Uhr
Nachrichten

MDR KULTUR - Die Klassikerlesung

15.10 Uhr
"Mein Leben für die Zeitung" und andere Prosa (13/20)

"Geschichten aus sieben Ghettos" (3) Von Egon Erwin Kisch Produktion: Rundfunk der DDR 1985 Sprecher: Arno Wyzniewski

15.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

15.45 Uhr
Musik Forum

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Thema

16.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

16.40 Uhr
MDR Kultur International

17.00 Uhr
Nachrichten

17.10 Uhr
Thema

17.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

17.40 Uhr
Film

18.00 Uhr
Nachrichten

18.05 Uhr
MDR KULTUR Spezial

19.00 Uhr
Nachrichten

Lesezeit

19.05 Uhr
Jeder stirbt für sich allein (3/5)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada (Wdh. von 09:05 Uhr)

19.35 Uhr
MDR KULTUR - Jazz Lounge

20.00 Uhr
Nachrichten

20.05 Uhr
MDR KULTUR - Songs und Chansons

21.00 Uhr
MDR KULTUR - Folk und Welt

MDR KULTUR - Feature

22.00 Uhr
Im Stich gelassen - Wenn die Justiz überlastet ist

Von Eleni Klostikas (Übernahme) Immer wieder sind Gerichte in Deutschland überlastet, Verfahren ziehen sich über Jahre hin, Anklageschriften stapeln sich. Bei vielen Gerichten fehlt es am nötigen Personal und an der Ausstattung, bei manchen Richtern aber sind die Probleme hausgemacht. Während einige nahe am Burnout arbeiten, um das Pensum zu schaffen, gehen andere umfangreichen Nebentätigkeiten nach. Die Folgen: das Verfahren gegen einen vorbestraften Sexualstraftäter, der mehrere Kinder vergewaltigt hat, ist sieben Jahre nach der Anklageerhebung noch immer nicht beendet. In einem der größten Fälle von Bilanzmanipulation und Kreditbetrug hängt ein Insolvenzverfahren seit Jahren in der Luft. Schadenersatzansprüche gegen die vermeintlichen Betrüger kann der Insolvenzverwalter nicht geltend machen, weil die Gerichte überlastet sind. Anleger und Investoren befürchten gar den Verlust ihrer Ansprüche, weil das Strafverfahren gegen die Verantwortlichen zu verjähren droht. Menschen, die Gerechtigkeit erwarten, fühlen sich von der Justiz im Stich gelassen. Regie: Karin Hutzler Produktion: SWR 2018 Sprecher: Antonia Mohr Sonja Dengler Nicolaj Bruckner (55 Min.)

23.00 Uhr
MDR KULTUR - Nachtmusik

00.00 Uhr
Nachrichten

präsentiert von BR-KLASSIK

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-Dur, op. 38 - "Frühlings-Sinfonie" (NDR Elbphilharmonie Orchester: Christoph Eschenbach) Camille Saint-Saëns: Sonate D-Dur, op. 166 (Kalev Kuljus, Oboe; Marko Martin, Klavier) Ernest Chausson: "Poème de l'amour et de la mer", op. 19 (Stella Doufexis, Mezzosopran; NDR Radiophilharmonie: Eiji Oue) Adam Valentin Volckmar: Quartett C-Dur (Arte Ensemble Hannover) Dmitrij Kabalewskij: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll, op. 23 (Michael Korstick, Klavier; NDR Radiophilharmonie: Alun Francis)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Jean-Baptiste Lully: Deuxième Suite "Le Divertissement Royale" und aus "Le mariage forcé" (Le Concert des Nations: Jordi Savall) Orlando di Lasso: "Prophetiae Sibyllarum" (The Hilliard Ensemble) Eugen d'Albert: Klavierkonzert Nr. 2 E-Dur, op. 12 (Volker Banfield, Klavier; Radio-Symphonie-Orchester Berlin: Werner Andreas Albert) Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett Es-Dur, KV 452 (Heinz Holliger, Oboe; Elmar Schmid, Klarinette; Klaus Thunemann, Fagott; Radovan Vlatkovic, Horn; András Schiff, Klavier) Jenö Hubay: Suite, op. 5 (Hagai Shaham, Violine; BBC Scottish Symphony Orchestra: Martyn Brabbins)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Luigi Pozzi: Cantata sopra il passacaglio "Diatonica" (Marco Beasley, Gesang; Gianluigi Trovesi, Klarinette; L'Arpeggiata: Christina Pluhar) Gabriel Fauré: Klavierquintett d-Moll, op. 89 (Schubert Ensemble) Ernst Wilhelm Wolf: Sinfonia G-Dur (Staatskapelle Weimar: Peter Gülke)