Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Mosaik

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Michael Struck-Schloen Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Weihbischof Dominikus Schwaderlapp, Köln

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Jörg Lengersdorf Camille Saint-Saëns: Une nuit à Lisbonne, op. 63, Barcarole; Ensemble Orchestral de Paris, Leitung: Jean-Jacques Kantorow Henri Vieuxtemps / Adrien-François Servais: Grand Duo sur des motifs de l'opéra Les Huguenots de Meyerbeer; Friedemann Eichhorn, Violine; Alexander Hülshoff, Violoncello Adrien-François Servais: Konzert h-Moll, op. 5; Wen-Sinn Yang, Violoncello; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Terje Mikkelsen Johann Sebastian Bach: Contrapunctus 6, aus "Die Kunst der Fuge", BWV 1080; Concerto italiano, Leitung: Rinaldo Alessandrini Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 31 As-Dur, op. 110; Rémi Geniet, Klavier José António Carlos de Seixas: Konzert g-Moll; Orquestra Barroca Casa da Música, Cembalo und Leitung: Andreas Staier Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 73; Douglas Boyd, Oboe d'amore; Maria João Pires, Klavier John Field: Quintett As-Dur; Míceál O'Rourke, Klavier; David Juritz und Jennifer Godson, Violine; Sarah Bradley, Viola; Julia Desbruslais, Violoncello Juan Crisóstomo de Arriaga: Rezitativ und Arie der Herminie, aus "Erminia", Lyrisch-dramatische Szene; Véronique Gens, Sopran; Les Talens Lyriques, Leitung: Christophe Rousset Heitor Villa-Lobos: Quintette en forme de choros, op. 91; Ma'alot Quintett Henri Vieuxtemps: Konzert Nr. 6 G-Dur, op. 47; Jolente De Maeyer, Violine; Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Leitung: Patrick Davin Henri Vieuxtemps: La Nuit; James Ehnes, Viola; Eduard Laurel, Klavier

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

Michael Roes: Melancholie des Reisens

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Nele Freudenberger Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

17. Februar 1370 - In der Schlacht bei Rudau siegt der Deutsche Orden über die Litauer Von Almut Finck Ostpreußenland - Deutsch-Ordensland? So hat es die deutsch-nationale Geschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts gesehen, ein Mythos, den die Nationalsozialisten weiter propagierten, zur Legitimierung ihres "Drangs nach Osten" und der (Rück-)Eroberung angeblich deutschen "Lebensraums" zwischen Weichsel und Memel - und weiter gen Osten. Tatsächlich gelang dem Deutschen Orden, neben den Templern und den Johannitern der dritte große geistliche Ritterorden, bis zum späten 13. Jahrhundert die Landnahme und Besiedlung zunächst des von den Preußen besiedelten Territoriums. Die heidnischen Litauer widersetzten sich, bis zur Schlacht bei Rudau, 1370. Die Blütezeit des Deutschen Ordens begann. Ostpreußen blieb freilich immer - und ist bis heute - eine kulturelle Schnittstelle litauisch-baltischer, polnischer, russischer und deutscher Identitäten.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Dominik Jozic Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Ich und die Weltmeere. Weil die Tür vom U-Boot klemmte Von Sarah Trilsch Von der Sehnsucht der Nachtwächter Mit Nico Eleftheriadis, Hüseyin Cirpici, Markus Lerch und Oliver Kraushaar Regie: Iris Drögekamp Aufnahme des SWR Anschließend: WDR 3 Foyer

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Ein irisches Orchester beschwört unter einer amerikanischen Dirigentin einen legendären Spanier und die Hauptstadt Italiens: JoAnn Falletta dirigiert Richard Strauss "Don Quixote" und Ottorino Respighis "Römische Brunnen". Das sperrige Kürzel RTÉ steht für "Radio Éireann Symphony Orchestra". Unter diesem Namen ist das irische Rundfunkorchester im Jahr 1948 gegründet worden. Von Anfang an hat es die sinfonische Musik in Irland geprägt und mit vielen großen Komponisten wie Igor Strawinsky, Witold Lutos?awski, Arvo Pärt, Steve Reich, Olivier Messiaen und Karlheinz Stockhausen gearbeitet. Bei diesem Konzert steht eine amerikanische Dirigentin am Pult. JoAnn Falletta ist Musikdirektorin des Buffalo Philharmonic Orchestra, in New York geboren und hat italienische Wurzeln. Das mag sie besonders motivieren, zwei Teile aus der Römischen Trilogie von Ottorino Respighi zu dirigieren. Für Richard Strauss' "Don Quixote" konnte der Cellist Alban Gerhardt gewonnen werden. Er hat das Werk übrigens 2012 auch mit dem Gürzenich Orchester Köln aufgenommen. Richard Strauss: Don Quixote, Phantastische Variationen über ein Thema ritterlichen Charakters, op. 35 Ottorino Respighi: Römische Brunnen / Römische Pinien Alban Gerhardt, Violoncello; RTÉ National Symphony Orchestra, Leitung: JoAnn Falletta Aufnahme aus der National Concert Hall, Dublin

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Antonio Vivaldi: Sonate c-Moll; Ensemble Zefiro Franz Schubert: Stabat Mater f-Moll, D 383; Gerti Zeumer, Sopran; Dieter Ellenbeck, Tenor; Ernst Gerold Schramm, Bass; RIAS-Kammerchor; Radio-Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Roland Bader Nikolaj Rimskij-Korsakow: Variationen; Lajos Lencsés, Oboe; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Hans E. Zimmer Gustav Holst: Die Planeten, op. 32; Cantus Domus; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Hannu Lintu ab 02:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert B-Dur, KV 207; Frank Peter Zimmermann; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Radoslaw Szulc Frédéric Chopin: 12 Etüden, op. 10; Eugène Mursky, Klavier Richard Wagner: Vorspiel und Isoldes Liebestod, aus "Tristan und Isolde"; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Paavo Järvi Claude Debussy: Streichquartett g-Moll, op. 10; Meccore String Quartet Miklos Rozsa: Ben-Hur, Suite; BBC Philharmonic, Leitung: Rumon Gamba ab 04:03: Johann Sebastian Bach: Partita D-Dur, BWV 828; András Schiff, Klavier Astor Piazzolla: Estaciones Porteñas; Ma'alot Quintett ab 05:03: Francesco Durante: Concerto Nr. 5 A-Dur; Concerto Köln Nikolaj Rimskij-Korsakow: Allegro con brio aus dem Quintett B-Dur, op. posth.; Mitglieder des Ensemble Capricorn Camille Saint-Saëns: Introduction et Rondo capriccioso, op. 28; Sarah Chang, Violine; Philadelphia Orchestra, Leitung: Wolfgang Sawallisch Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 181; Berliner Philharmoniker, Leitung: Claudio Abbado Carl Philipp Emanuel Bach: Allegretto aus dem Violoncellokonzert B-Dur; Julian Steckel; Stuttgarter Kammerorchester, Leitung: Susanne von Gutzeit Peter Tschaikowsky: Blumenwalzer, aus "Der Nussknacker", op. 71; Boston Symphony Orchestra, Leitung: Seiji Ozawa Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell