Radioprogramm

WDR5

Jetzt läuft

MusikBonus

05.00 Uhr
WDR aktuell

05.03 Uhr
Töne, Texte, Bilder - Das Medienmagazin

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.04 Uhr
Tischgespräch

Mit Karla Engelhard Ostdeutscher Verleger und Publizist Christoph Links Nur drei Wochen nach dem Fall der Mauer gründete Christoph Links 1989 einen der ersten unabhängigen, privaten Sachbuchverlage der damaligen DDR. Dabei wollte er nie in die Fußstapfen seines Verleger-Vaters treten und lieber Journalist werden.

07.00 Uhr
WDR aktuell

07.04 Uhr
Die Sendung mit der Maus

08.00 Uhr
WDR aktuell

08.04 Uhr
Tiefenblick

Juden und Judentum (3/4) - Ist die Zukunft orthodox oder liberal? Von Daniel Cil Brecher Die Themen Beschneidung, Mischehen, der religiöse Status von Frauen, das Verhältnis zu Nichtjuden, der Konflikt zwischen Juden und Palästinensern und die unterschiedlichen liberalen und orthodoxen Auffassungen jüdischer Tradition sorgen in Israel und in der Diaspora für viel Spannung. In der Öffentlichkeit erscheint das Thema Juden und Judentum meist im Zusammenhang von Antisemitismus, Holocaust und Nahostkonflikt. Aber unbemerkt sorgen inner-jüdische Themen für einschneidende soziale, religiöse und politische Entwicklungen in den Gemeinschaften. Diskussionen über den Umgang mit Beschneidung oder dem Verhältnis zu Nicht-Juden führen zu Spannungen sowohl unter Juden, als auch mit der nichtjüdischen Umwelt. Sie stellen traditionelle Formen des Jüdisch-Seins und jüdische Selbstverständnisse in Frage. Die Reihe führt uns durch die jüdische Diaspora und Israel, erkundet die aktuellen Fragen des Jude-Seins im Lichte jüdischer Tradition und Geschichte. Aufnahme des WDR 2018 Wiederholung: 22.30 Uhr

08.40 Uhr
Das Geistliche Wort

Pfarrer Dominik Meiering, Köln Wiederholung: 30.03. 02.45 Uhr

08.55 Uhr
Hörtipps

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.04 Uhr
Diesseits von Eden

Die Welt der Religionen Wiederholung: 30.03. 02.03 Uhr

09.45 Uhr
ZeitZeichen

29. März 1795 - Der erste Auftritt von Ludwig van Beethoven im Wiener Burgtheater Von Christoph Vratz Unter den Wienern herrscht Unruhe. Politisch turbulente Jahre liegen hinter ihnen. Seit 1792 regiert mit Franz II. ein neuer Kaiser, der unglücklich agiert und keinen leichten Stand hat. In dieser Phase erreicht Ludwig van Beethoven die österreichische Hauptstadt, ein unglaublich begabter junger Mann, der, aus dem rheinischen Bonn kommend, durchaus mit der neuesten Musik seiner Zeit vertraut ist. Doch Wien ist teuer, und ohne festes Einkommen ist ein solides Leben kaum möglich. Beethoven aber ist gekommen, um zu lernen. Er nimmt u.a. Unterricht bei Joseph Haydn. Beethoven erweist sich als willensstark und will sich in Wien behaupten. Bei einem Wohltätigkeitskonzert am 29. März 1795 tritt er erstmals öffentlich auf, spielt sein eigenes, mehrfach umgearbeitetes Klavierkonzert op. 19 (das heute als Nr. 2 geführt wird) und empfängt den "ungetheilten Beyfall des Publikums". Schon am nächsten Tag tritt er erneut öffentlich auf. Jetzt ist der junge Beethoven in aller Munde. Nun hat er bei den Wienern einen Fuß in der Tür. Die Wege für seine weitere Karriere sind geebnet, eine Rückkehr nach Bonn damit ausgeschlossen. Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr

10.00 Uhr
Evangelischer Gottesdienst

Übertragung aus dem Kloster Neuenwalde in Langen-Neuenwalde Predigt: Pastor Joachim Köhler Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk

11.00 Uhr
WDR aktuell

11.04 Uhr
Dok 5 - Das Feature

das ARD radiofeature: Zurück vom Dschihad Über Wiedereingliederung von IS-Heimkehrern Von Joseph Röhmel Hunderte Dschihad-Rückkehrer leben in Deutschland und wollen hier wieder Fuß fassen. Behörden warnen vor einer kaum kalkulierbaren Gefahr. Gleichzeitig müssen sie versuchen, die Islamisten wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Die Terrormiliz IS gilt militärisch als so gut wie besiegt. Mehrere Jahre machte sie das Kriegsgebiet im Irak und in Syrien zu einem Anziehungspunkt für viele junge Frauen und Männer aus Europa. Allein aus Deutschland zählt das Bundeskriminalamt insgesamt mehr als 1.000 Ausreisen zum IS und anderen islamistischen Terrorgruppen. Ein Drittel ist laut BKA wieder zurück. Sicherheitsbehörden warnen: Von Teilen der Dschihad-Rückkehrer gehe eine langfristige, kaum kalkulierbare Gefahr aus. "Ein besonderes Sicherheitsrisiko stellen Personen dar, die während ihres Aufenthaltes militärisch im Umgang mit Waffen und Sprengstoff geschult wurden oder Kampferfahrung gesammelt haben", schreibt BKA-Präsident Holger Münch in einem Sammelband zum Thema Radikalisierung. Die Behörden stehen vor nie dagewesenen Fragen: Wer ist noch gefährlich? Wie reintegriert man Dschihadisten aus Kriegsgebieten? Wer distanziert sich glaubhaft von religiösem Fanatismus? Und wie schwierig ist es für Rückkehrer in Deutschland wieder Fuß zu fassen? Aufnahme des BR 2020 Wiederholung: 30.03. 20.04 Uhr

12.00 Uhr
Tagesschau

12.03 Uhr
Presseclub

Wiederholung: 30.03. 00.05 Uhr

12.45 Uhr
Presseclub - nachgefragt

Hotline: freecall 0800 5678 555 Wiederholung: 30.03. 00.45 Uhr

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
Mittagsecho

Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk

14.00 Uhr
WDR aktuell

14.04 Uhr
WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Aus der Reihe "Nie wieder!" - Edelweißpiraten Von Georg Wieghaus Sie trugen karierte Hemden, weiße Socken und lange Haare. Ihr Erkennungszeichen war das Edelweiß, "Edelweißpiraten" der Name, den sie sich gegeben hatten. Einer von ihnen war Fritz, ein aus der Hitler Jugend "unehrenhaft" entlassener Kölner Junge, dem Kadavergehorsam und Drill zuwider waren. Er und seine Freunde trafen sich abends vor den Luftschutzbunkern der Stadt. Sie sangen und lachten. Sie begannen, Flugblätter zu verteilen und Parolen gegen den Krieg auf Hauswände und Eisenbahnwaggons zu schreiben. Fritz wurde denunziert, verhaftet und in eine winzige Zelle im EL-DE-Haus, dem Kölner Gestapohauptquartier, gepfercht. Anschließend schaffte man ihn ins Gestapogefängnis nach Brauweiler. Das Stück "Edelweißpiraten" gehört zur sechsteiligen Reihe "Nie wieder!", die mehrfach ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2004. Regie: Claudia Johanna Leist

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin

16.00 Uhr
WDR aktuell

16.04 Uhr
Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin

NRW-Tipp: Düsseldorf

17.00 Uhr
WDR aktuell

17.04 Uhr
WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Professor Kiesel. In Stahlgewittern Von Thomas Böhm Ernst Jüngers umstrittenes Kriegsbuch unter die Lupe genommen Ernst Jünger: Konstantin Lindhorst Reimar Lenz: Roland Kukulies Ansagerin: Helene Grass Regie: Gerrit Booms

18.00 Uhr
WDR aktuell

18.04 Uhr
Echo des Tages

Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Dinosaurier - für immer ausgestorben? Von Tina Gentner Leider haben wir sie um schlappe 65 Millionen Jahre verpasst: Tyrannosaurus Rex, Triceratops, Spinosaurus und Co sind damals ausgestorben. Aber könnten die Dinosaurier nicht vielleicht wieder zurückkommen? Könnte man sie sogar züchten? Und wie wäre das, wenn die Urzeit-Tiere wieder über die Erde stapfen würden? Gemeinsam mit erwachsenen und jungen Dino-Experten macht sich KiRaKa-Reporterin Tina Gentner auf die Spur der Urzeit-Echsen. Sie misst sich im Wettlauf gegen die Giganten, findet heraus, ob Menschen überhaupt auf deren Speiseplan stehen würden und erfährt, wie man sich am besten gegen Dinosaurier verteidigt. Tina wäre also bereit für die Rückkehr der Dinosaurier. Aber ist das möglich?

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
Kölner Treff bei WDR 5

Aufnahme vom 27. März Wiederholung: 30.03. 04.03 Uhr Wiederholung: 02.04. 22.04 Uhr

21.00 Uhr
WDR aktuell

21.04 Uhr
Liederlounge

Simon & Jan und Vielharmonie: Halleluja (2) Aufnahme vom 1. Mai 2019 aus dem Pantheon, Bonn Wiederholung: 30.03. 05.03 Uhr Wiederholung: 03.04. 22.04 Uhr

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
Erlebte Geschichten

Der Sportreporter Manni Breuckmann Von Ariane Hoffmann

22.30 Uhr
Tiefenblick

Juden und Judentum (3/4) - Ist die Zukunft orthodox oder liberal? Von Daniel Cil Brecher Die Themen Beschneidung, Mischehen, der religiöse Status von Frauen, das Verhältnis zu Nichtjuden, der Konflikt zwischen Juden und Palästinensern und die unterschiedlichen liberalen und orthodoxen Auffassungen jüdischer Tradition sorgen in Israel und in der Diaspora für viel Spannung. In der Öffentlichkeit erscheint das Thema Juden und Judentum meist im Zusammenhang von Antisemitismus, Holocaust und Nahostkonflikt. Aber unbemerkt sorgen inner-jüdische Themen für einschneidende soziale, religiöse und politische Entwicklungen in den Gemeinschaften. Diskussionen über den Umgang mit Beschneidung oder dem Verhältnis zu Nicht-Juden führen zu Spannungen sowohl unter Juden, als auch mit der nichtjüdischen Umwelt. Sie stellen traditionelle Formen des Jüdisch-Seins und jüdische Selbstverständnisse in Frage. Die Reihe führt uns durch die jüdische Diaspora und Israel, erkundet die aktuellen Fragen des Jude-Seins im Lichte jüdischer Tradition und Geschichte. Aufnahme des WDR 2018

23.00 Uhr
WDR aktuell

23.04 Uhr
WDR 5 Stadtgespräch

Mit Ralph Erdenberger und Elke Vieth Kein Platz für Rechts in Höxter? - Eine Stadt wehrt sich gegen Rechtsextreme

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Presseclub

Mit Jörg Schönenborn Ausnahmezustand: was wir wissen, was wir fürchten Nie zuvor hat der deutsche Staat in einem derartigen Ausmaß in das Leben der Menschen eingegriffen. Kommt jetzt sogar eine bundesweite Ausgangssperre, um die Ansteckungsketten mit dem Coronavirus zu durchbrechen? In einigen Regionen gibt es bereits Einschränkungen. Gäste: Cerstin Gammelin, Süddeutsche Zeitung Cornelia Schmergal, Der Spiegel Christiane Woopen, CERES, Uni Köln/Europäischer Ethikrat Ranga Yogeshwar, freier Wissenschaftsjournalist

00.45 Uhr
Presseclub - nachgefragt

Hotline: freecall 0800 5678 555

01.00 Uhr
WDR aktuell

01.03 Uhr
Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin

Mit Markus Brügge "Nimbus" von Marion Poschmann "Nelly B.s Herz" von Aris Fiotereotos

02.00 Uhr
WDR aktuell

02.03 Uhr
Diesseits von Eden

Mit Gerald Beyrodt Die Welt der Religionen Online und offline: Religionsgemeinschaften in Zeiten von Corona Sauber: Reinlichkeit in den Religionen

02.45 Uhr
Das Geistliche Wort

Pfarrer Joachim Römelt, Solingen

03.00 Uhr
WDR aktuell

03.03 Uhr
Alles in Butter - Das Magazin fürs Genießen

Mit Helmut Gote und Carolin Courts Brat und gut - Speiseöl

04.00 Uhr
WDR aktuell

04.03 Uhr
Kölner Treff bei WDR 5

Aufnahme vom 20. März